Ganz guter Start des Fotoblog

Dafür das ich den Fotoblog relativ spontan gestartet habe bin ich mit mir selber ganz zufrieden. Schließlich betreue ich ja auch noch einige andere Internetprojekte welche einige Stunden meiner Freizeit in Anspruch nehmen. Aber die besten Ideen sind meist die, welche man sofort umsetzt.

Nach dem ich mir nun die URL gesichert hatte habe ich mir auch gleich ein kommerzielles WordPress-Theme besorgt. Das hat zwar über 100 Euro gekostet, aber ich konnte mir viel Programmierarbeit und Finetuning sparen und mich schneller auf das wesentliche, die Artikel über Fotografie, konzentrieren.

Zur Zeit gelingt es mir auch ganz gut fast täglich einen neuen Artikel zu schreiben. So sind auch bereits die ersten Stammbesucher die munter kommentieren auf die Seite gekommen.

Bernd Schmidt

Bernd Schmidt

Ja und noch erstaunter war ich als an diesem Wochenende bemerkt habe, das auch noch die ersten Werbeeinnahmen bei Google Adsense und Amazon realisiert werden konnten. Das ist für den zweiten Monat bei den noch relativ niedrigen Besucherzahlen mehr als positiv. Derzeit besuchen erst 10-20 Besucher am Tag diesen Blog. Auf der anderen Seite habe ich ihn ja überhaupt noch nicht publik gemacht. So gesehen erstaunen mich diese, wenn auch noch niedrigen, Besucherzahlen dann doch sehr?

Wie wird es mit dem Fotoblog weiter gehen? Na ja, in den nächsten Wochen werde ich immer wieder einige meiner erfolgreichen Wettbewerbsfotos und auch einige der erfolgreichen Stockfotos vorstellen und auch ihre Entstehungsgschichte erläutern. Bei den meisten Besuchern kommt dies ganz gut an, da sie beim nachlesen offenbar einiges an neuem lernen können.

Andere Fotografen möchte ich in Zukunft über ihre Arbeit und Fotografien interviewen. Bisher mangelte es mir allerding an den zeitlichen Kapazitäten um dies in die Tat umzusetzen. Aber ich denke in den nächsten Wochen dürften die ersten Interviews möglich sein.

Ja und das ein oder andere an Änderungen und Ergänzungen schwirrt mir noch durch den Kopf. Es ist auf einer langen to-do Liste und wartet darauf abgearbeitet zu werden. Laßt euch einfach überraschen was da noch so kommen wird.

4 Comments

  1. Philipp8451 23. März 2010
  2. engelchen 26. März 2010
  3. Bernd 26. März 2010
  4. Madstone 28. März 2010

Leave a Reply