Stockfotografie-Report – 4. Quartal 2014

Das vierte Quartal ist je nach Portfolio oft schwierig bei manchen Bildagenturen.

Zumindest bei meinem bisherigen Bilder-Portfolio gab es vor Weihnachten immer den extremen Einbruch bei den Verkäufen.

Logisch, daß an den Feiertagen kaum noch Werbeagenturen oder Grafiker arbeiten. Schließlich wollen die auch das Weihnachtsfest geniessen.

Da ist bei den meisten das Big Business bereits gelaufen.

Lediglich ein paar wenige Nachzügler oder private Blogger suchen noch nach dem ein oder anderen Bild für einen Artikel.

Große Lizenzen sind da meist selten.

Dennoch fiel der Einbruch nicht so stark aus als ich ihn erwartet hätte. Bei einzelnen Bildagenturen blieben die Verkäufe noch bis kurz vor Weihnachten recht stabil. Aber auch danach gab es nur noch vereinzelte Veräufe.

Welch ein Glück. So gab es ein recht stabiles Quartal.

Fotolia

Ein paar exklusive Foodfotografien verkaufen sich bei Fotolia inzwischen sehr gut. Ob es an der Exklusivität liegt? Exklusive Fotos biete ich dort nur an, wenn es noch Marktlücken sind. Das funtioniert nicht immer. Bei ein paar Motiven hat es aber geklappt. Die paar Fotos haben auch für einen stabilen Umsatz der letzten drei Monate gesorgt.

Verschiedene Suppen auf Löffel

Verschiedene Suppen auf Löffel

Erstaunlicherweise wurden recht viele Landschaftsfotos aus dem Allgäu-Urlaub akzeptiert und auch einige Motive davon bereits mehrfach verkauft. Offenbar weiß ich so langsam was Fotolia für Landschaftsmotive mag?

Mit 527€ war das Quartal das zweitbeste. Knapp am Vormonats-Quartal vorbei. Wenn man die schwachen Feiertage an Weihnachten und Sylvester bedenkt, wäre es auf gleichen Niveau wie in den Vormonaten gewesen.

Damit bin ich sehr zufrieden.

Shutterstock

Die letzten drei Monate waren mit je ca. 200$ sehr konstant. Im Gegensatz zum Quartal davor gab es weniger exklusive Lizenzen. Das spürt man leider auch im Umsatz. Mit 605$ war es nur das drittbeste Quartal.

Rosa Aquarell Hintergrund

Rosa Aquarell Hintergrund

Die verkauften Lizenzen sind allerdings auf vergleichbaren Niveau. Damit kann ich recht zufrieden sein.

Verkaufs-Renner waren in diesem Jahr ein paar Aquarell-Hintergründe. Das gefällt mir an Shutterstock so, daß man dort oft einfache Motive gut verkaufen kann. Offenbar gibt es dort mehr Grafiker und Webdesigner als bei anderen Bildagenturen?

iStock

Mit 214$ war es bei iStock das zweitbeste Quartal. Wäre der Dezember nicht so schwach gewesen, wäre ein Spitzen-Quartal möglich gewesen.

Dreamstime

51$ im Quartal sind langsam eine Lachnummer. Das zweitschlechteste Quartal bei dieser Bildagentur. Im Dezember sogar nur 5$! Obwohl ich weiterhin neue Fotos hochgeladen habe.

Lohnt sich der Aufwand bei dieser Bildagentur überhaupt noch?

Dreamstime scheint für Foodmotive nicht die richtige Bildagentur zu sein?

123RF

Knapp 48$ war wieder besser als im Quartal davor. Der Brüller ist es allerdings auch nicht. Neue Fotos lade ich schon seit Monaten keine mehr hoch.

Bigstockphoto

Über 44$ war das beste Quartal in 2014. Das lag aber an einer exklusiven Lizenz im Dezember über 25$. Ohne diese wäre die Performance unterirdisch.

Auch diese Bildagentur wird von mir seit Monaten nicht mehr mit neuem Bildamterial versorgt.

Alamy

Endlich mal wieder ein Verkauf. 11,06$. Wenn etwas verkauft wird, dann gibt es ein ordentliches Honorar 😉

Ich habe jetzt am Jahresende weitere 900 Fotos bei Alamy hochgeladen. Mal sehen ob die im nächsten Jahr mehr Umsatz bringen?

Das erste Jahr war noch verhalten. Aber mit höherem Bildportfolio könnte das anders werden?

Deutsche Bildagenturen:

Panthermedia

Mit 42€ war Panthermedia im 4. Quartal erfreulich gut. Das beste Quartal im Umsatz!

Damit war Panthermedia Umsatzsieger im 4. Quartal unter den deutschen Bildagenturen.

Shotshop

Im Dezember gab es null € Umsatz. Dennoch wurden es im letzten Quartal knapp 40€. Die Nummer zwei im 4. Quartal und die Nummer eins im gesamten Jahr bei den deutschen Bildagenturen.

Zoonar

Über 35€ waren ein sehr erfreuliches Ergebnis im letzten Quartal.

Der komplette Umsatz kam über Partneragenturen. Direkte Zoonar-Verkäufe sind bei meinem Portfolio die Ausnahme.

Pitopia

Im 4. Quartal gab es das dritte Null-Quartal. Schade. Die Bildagentur gefällt mir eigentlich aus Fotografensicht sehr gut. Es würde mich sehr freuen, wenn in 2015 mehr Verkäufe realisiert werden könnten.

Coverpicture

Auch im dritten Quartal hintereinander gab es null € Umsatz. Schade. Obwohl ich regelmässig neue Fotos hochlade. Die Auswahlkriterien sind allerdings sehr hoch. Wie bei einer Macrostock-Bildagentur. Die Vergütungen liegen allerdings auch im Macrostock-Bereich.

Resumee:

Durch die Feiertage an Weihnachten und Sylvester war es das drittbeste Quartal. Ohne diese Ruhetage wären sie auf ähnlichem Umsatzniveau wie die beiden besten Quartale. Alle drei brachten ca. 1400 € Umsatz.

Wobei der Umsatz nur kalkulatorisch ist. Umsätze mit US-Dollar habe ich mit Faktor 0,75 umgerechnet. In diesem Jahr lag der Wechselkurs zwischen 0,7 und 0,79. Mein festgelegter kalkulatorischer Umrechnungsfaktor liegt genau in der Mitte 😉

Durch den Umtausch können also noch weitere Schwankungen nach oben oder unten entstehen. Mir geht es bei dem festen Faktor um einen konkreten Vergleich. Nur mit festen Faktor kann ich die Werte korrekt vergleichen. Die Währungschwankungen sind da ein separates Thema.

Mit dem letzten Quartal war ich ganz zufrieden.

Im nächsten Jahr sind mehr Bildproduktionen geplant. Mal sehen ob dadurch weitere Umsatzsteigerungen möglich sind?

Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen.Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.