Sonnenaufgang über dem Remstal

Am letzten Sonntag, war ich zum dritten Mal in diesem Jahr zum fotografieren, auf dem Kappelberg bei Fellbach.

Und wieder bin ich um fünf Uhr in der Früh aufgestanden.

Diesmal habe ich aber in Ruhe ausgiebig gefrühstückt und bin um halbsieben gemütlich losgefahren.

Als ich dort ankam und meine Kamera am Weinberg aufbaute, war es noch recht dunkel.

Welch ein Mist. mManche Einstellungen konnte ich nicht vornehmen, da ich die vielen Funktionsknöpfe nicht lesen konnte. Da wäre eine kleine Taschenlampe sehr hilfreich gewesen. Wieder etwas für den nächsten Morgen-Fotoausflug gelernt. Dennoch kenne ich ein paar Funktionen blind und konnte bis zur Morgendämmerung die wichtigsten Einstellungen vornehmen.

Nach ein paar Minuten begann die Morgendämmerung. Und nach einer weiteren viertel Stunde ging auch schon die Sonne am Horizont auf:

Sunrise

Sunrise

Mir persönlich gefällt das Licht kurz vor Sonnenaufgang sehr gut. Je nach Wetter spricht man hier auch teilweise von blauer Stunde. Bei klarer Sicht und wolkenfreiem Himmel mischt sich dann aber vor Sonnenaufgang auch violett und dunkles Rot in den Himmel. So entstehen sehr schöne Stimmungsaufnahmen.

Remstal - Sonnenaufgang

Remstal - Sonnenaufgang

Wenn die Sonne am Horizont aufgeht sieht man sie verzerrt und verbogen. Dies liegt an unserer Atmosphäre die wie eine optische Linse einen Teil der Sonne verzerrt darstellt. Sobald die Sonne über dem Horizont steht nimmt sie ihre gewohnte runde Form an.

Gibt es beim fotografieren eines Sonnenaufganges etwas zu beachten?

Ich verwende ein Stativ, da in der Morgendämmerung das Licht noch recht schwach ist und ich so besser abblenden kann um eine bessere Schärfentiefe zu erzielen.
Eine Belichtungsreihe ist ebenfalls zu empfehlen, da bei den meisten Gegenlichtaufnahmen, das Umfeld unterbelichtet wird.
Gute Objektive und eine Sonnenblende um unnötige Lichtreflexe zu vermindern. Diese Sonnenflecken sind oft vom Winkel zur Lichtquelle abhängig, sodaß man sie leider nicht immer vermeiden kann. Mit guten bis sehr guten Objektiven, einer sauberen und staubfreien Frontlinse und einer Sonnenblende kann man dies oft vermeiden.

Bevor jemand fragt, warum die Bilder so dunkel sind?

Zur Zeit der Aufname war es auch im Tal und Umfeld noch recht dunkel.
So entspricht die Helligkeit dem natürlichen Vorbild.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.