Trondheim und mystische Mitternachtssonne

Heute legten wir in Trondheim an und nutzten dies auch für einen zweistündigen Landausflug. Vom Hurtigrutenkai ist man auch zu Fuß sehr zügig im Stadtzentrum.

Trondheim wurde im Jahre 997 vom Wikingerkönig Olav I. Tryggvason gegründet. Der Ort wurde damals Nidaros (= Mündung) genannt. Daher leitet sich auch der Name des Nidarosdom ab. Der Dom ist heute das geistliche Zentrum Norwegens. In ihm finden bis heute die Krönungen von Königen statt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Holzhäuser oder besser gesagt Speicherhäuser am Nidelv. Wie man auf dem Foto sehen kann, hatten wir kein so tolles Wetter an diesem Tag. Teilweise sogar den ersten Nieselregen seit über einer Woche.

Trondheim

Trondheim

Da der Wetterbericht keine Hoffnung für eine Besserung aufkommen ließ verbrachten wir nach dem Trondheim-Ausflug den Großteil des restlichen Tages im Innenbereich des Schiffes. Nach dem Abendessen füllten sich die Cafes und Bars auf dem Schiff überdurchschnittlich schnell. Logisch, es war ja auch der letzte Bordabend. Fast jeder gönnte sich noch das ein oder andere Getränk.

Aber kurz nach 23 Uhr zog es einige Unentwegte doch nach draußen. So auch uns. Logisch. Der Fotoapparat war auch dabei. Plötzlich zwängten sich ein paar Sonnenstrahlen durch die dicke Wolkenschicht.

Abendlicht über dem Nordmeer

Abendlicht über dem Nordmeer

Das Ergebnis waren mystische Lichstimmungen wie auf dem obigen Foto! Und das um 23 Uhr 30!

Das letzte Sonnenlicht

Das letzte Sonnenlicht

Und selbst als die Sonne bereits untergegangen war, verzauberte uns die Sonne mit solchen Lichtspielen. Das Lichtspektakel dauerte beinahe eine ganze Stunde!

8 Comments

  1. Dimedon 16. Juni 2010
  2. Knuffelpack 16. Juni 2010
  3. Christian 16. Juni 2010
  4. engelchen 19. Juni 2010
  5. Madstone 3. Juli 2010
  6. Lichtens 2. August 2010
  7. Bernd 2. August 2010
  8. red_falken 22. August 2010

Leave a Reply