Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Der Vierfleck ist eine in Deutschland weit verbreitete Libellenart. Der Körperbau entspricht dem einer Großlibellenart.

Die Fotos sind sozusagen meine ersten Versuche Libellen zu fotografieren. Zum Einsatz kam damals noch keine Spiegelreflexkamera.

Meine ersten Fotoversuche machte ich mit einer KonicaMinolta Digitalkamera. Der gute Nahbereich und ein Telezoom bis zu 400mm Brennweite erschien mir ausreichend. Und das kleine Ding war ja auch sehr flexibel einsetzbar.

Bei ruhig sitzenden Libellen gelangen auch die ersten Fotos ganz gut.

Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Bei bewegten Libellen war die Ausschussquote allerdings bei 100%. Die Auslöseverzögerung von bis über einer Minute hatte zur Folge dass die fliegenden Libellen meist bereits nicht mehr im Bild zu sehen war. Da ist das folgende Foto noch eines der besseren von den Schlechten!

Vierfleck (Libellula quadrimaculata) im Flug

Vierfleck (Libellula quadrimaculata) im Flug

Am schwierigsten war für mich am Anfang die Bestimmung der Libellenart. Hier beim Vierfleck ist es bei einer Sicht wie auf dem nächsten Foto relativ einfach. Die männlichen Vierfleck haben auf den Flügeln vier schwarze Flecken.

Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Obwohl es mit der digitalen Sucherkamer gute Bilder gab, war ich in einige Punkten nicht zufrieden.

  • durch eine zu lange Auslöseverzögerung waren einige der tollen Motive nicht realisierbar
  • zu niedrige Lichtempfindlichkeit
  • zu starkes Bildrauschen bei einer höheren Lichtempfindlichkeit
  • Objektiv ist im Telebereich krottenschlecht in der Bildqualität
  • Kein RAW-Format möglich. Durch JPG spürbar schlechtere Dateiqualität

Aus dieser Erkenntnis heraus kaufte ich mir dann doch eine digitale Spiegelreflexkamera um so einen Teil dieser Nachteile mindern und sogar abstellen zu können.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

5 Kommentare zu Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

  1. belial94 schrieb:

    Wow, wieder einmal wunderschöne Bildes! Großen Lob! Schafe ist nur, dass wohl einige Bilder, die eventuell noch schöner wären, nicht zu Stande kamen, was an den von Dir bemängelten Fehlern lag…
    Hoffentlich ist das bald nicht mehr der Fall!

  2. Knuffelpack schrieb:

    Ich muss meiner vorposterin recht geben. Schade das du die anderen Bilder nicht online stellen konntest. Das Farbmusster dieser Libelle erinnert mich etwas an das einer Wespe ^^

  3. redscorpion012 schrieb:

    ups die sieht aber etwas dick auch, bald wie die biene majaaus dem zeichentrickfilm.aber hier kann man auch wieder schön alles von der libelle sehen.Weibchen sind da wohl etwas kräftiger.

  4. engelchen schrieb:

    was ist denn Bildrauschen, das hört sich nach etwas hörbaren an. Aber beim fotografieren? Tolle Bilder übrigens 😉

  5. Bernd schrieb:

    @ Engelchen
    Bildrauschen kann bei digitalen Aufnahmechips entstehen. Es sieht ähnlich aus wie beim analogen Film das Filmkorn.
    Man sieht grieseliche Punkte.
    Beim sichtbaren Bildrauschen können die einzelnen Bildpunkte durch unterschiedliche Ursachen nicht exakt wiedergegeben werden.
    Bildrauschen kann je nach Qualität des Aufnahmechips durch hohe Temperaturen, hoch eingestellte Lichtempfindlichkeit, schlechte Objektive, ältere Technik oder kleiner Chip enstehen und wird meist als störend empfunden.

    Manche Künstler nutzen diese Fehler in der Wiedergabe als kreatives Stilmittel. Manche Bildbearbeitungssoftware hat sogar einen Filter der dies verstärkt (Störungen hinzufügen).

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.