Wanderung vom Kappelberg zum Kernenturm

Diese Woche hatten wir Urlaub.

Eine große Reise war nicht geplant. Unter anderem wollte ich den Herbst zu Hause fotografieren.

Das Wetter bescherte uns allerdings nicht ganz die gewünschte Herbstfärbung.

Dennoch machten wir eine kleine Wanderung bei Fellbach.

Vom Kappelberg ging es zum Kernenturm und über einen anderen Weg wieder zurück.

Dabei entstanden einige Fotos die euch nicht vorenthalten möchte.

Blick vom Kappelberg auf Fellbach

Blick vom Kappelberg auf Fellbach

Zu Beginn der Wanderung hatten wir den obigen Blick auf Fellbach.

Herbst im Wald

Herbst im Wald

Danach ging es über Waldwege bis zum Kernenturm. Auf dem Hinweg dorthin fotografierte ich einige ältere Bäume. Diese sollen mir für mein Hobby Bonsai als Anschauungsmaterial dienen. Ein Bonsai lässt sich natürlicher gestalten, wenn man Vorbilder aus der Natur studiert hat.

Alte Eiche am Kappelberg

Alte Eiche am Kappelberg

Eine riesige alte Eiche wurde an einem Grillplatz fotografiert. Ein imposanter Baum. So groß, dass ich selbst mit 12 mm Brennweite nicht den ganzen Baum auf das Bild bekommen habe.

Alte Hainbuche (Carpinus betulus)

Alte Hainbuche (Carpinus betulus)

Seit ich mich mit Bonsai beschäftige, haben es mir Hainbuchen angetan. Die auf dem Foto ist ein schönes und vor allem altes Exemplar. In der Forstwirtschaft spielen Hainbuchen kaum eine Rolle. Ihr Holz ist zwar das härteste der heimischen Holzarten. Beim drechseln splittert es aber relativ leicht, wodurch es für weiterverarbeitende Gewerbe wenig interessant ist. Die Hainbuche ist übrigens keine Buche, sondern mit den Birken verwandt. Der deutsche Name Hainbuche kommt vom Laub, welches dem der Rotbuche ähnelt.

Alte Linde am Kappelberg

Alte Linde am Kappelberg

Lindenbäume gab es einige zu bewundern. Am fotogensten war die obige Winterlinde. Da sie mitten im Wald stand, war sie nicht einfach zu fotografieren. Dank der HDR-Technik konnte ich in das Fotomotiv einige Details reinbringen. Ein schöner alter und reich verzweigter Lindenbaum.

Kernenturm

Kernenturm

Nach etwa 1 1/2 Stunden waren wir am Kernenturm. Der älteste Aussichtsturm des schwäbischen Albvereines. Seit 1896 steht er der Öffentlichkeit als Aussichtspunkt zur Verfügung.

Moos und Holz

Moos und Holz

Auf einer Holzbank habe ich die kleinen Moospolster in den Ritzen entdeckt. Dennoch ist der Kernenturm bei schönem Wetter ein gut besuchtes Ausflugsziel. Dort gibt es auch einen Kiosk mit Getränken und einfachen Imbiss.

Wir hatten Glück an diesem Tag, dass es sonnig war. Die Fotoausbeute war sehr gut. Zumindest besser als ich erwartet hatte. Ein Spaziergang oder eine kleine Wanderung vor der Haustür war mal wieder sehr erfolgreich.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Wanderung vom Kappelberg zum Kernenturm

  1. Hi Bernd,

    ich war auch neulich am Kernenturm und muss sagen: echt schön dort. Hast Du super eingefangen, die Stimmung 🙂 Tolle Fotos! Weiter so!

    LG,
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.