Reben und Weinblätter

Vor ein paar Wochen habe ich einige Fotos vom Sonnenaufgang im Weinberg gemacht.

Dies war allerdings nicht das einzige Fotomotiv das ich fotografiert habe.

Durch die ersten Sonnenstrahlen gab es einige Motive, die normalerweise recht langweilig wirken. Durch einige fotografische Techniken, kann man daraus durchaus interessante Fotomotive zaubern.

So habe ich beim folgenden Motiv, die Weinblätter, einfach ein 180 mm Tele mit offener Blende 2,8 eingesetzt.

Durch die Telebrennweite und die offene Blende sind nur die jungen Weinblätter scharf abgebildet. Der Vorder- und Hintergrund verschwimmt in Unschärfe. Durch die Lichtreflexe entstand ein schönes Bokeh im Hintergrund. Der Hintergrund ist nicht vollständig freigestellt aber unscharf. Die warmen Lichtreflexe ergeben ein warmes und harmonisches Hintergrundmuster.

Weinblätter im Gegenlicht

Weinblätter im Gegenlicht

Das Foto könnte man sicherlich noch durch einen engeren Bildausschnitt optimieren. Mir geht es bei dem Bild aber in erster Linie um die Darstellung eines schlichten Motives, welches durch Licht und Fototechnik interessanter dargestellt werden kann.

Das zweite Foto hätte ich vor einigen Jahren noch als Ausschuß entsorgt bzw. gelöscht. Seit ich auch für Bildagenturen fotografiere, sehe ich manche Fotomotive auch aus dem Blickwinkel eines Werbenden. In der Werbung werden oft Fotos mit freier Fläche gesucht. In dieser Freifläche wird meist die Werbebotschaft in Form eines Textes untergebracht. Und für den Text braucht man einen ruhigen Hintergrund damit die Schrift auch lesbar ist.

Rebstöcke im Weinberg

Rebstöcke im Weinberg

Von diesen Rebstöcken im Weinberg habe ich eine ganze Fotoserie gemacht. Dieses Foto gefiel mir am besten! Obwohl bis auf die eine Rebe in der Mitte hinten alles unscharf ist, erkennt man trotzdem worum es sich handelt. Als Werbefläche für den Text würde sich das unscharfe Gras im Vordergrund eignen. Das Motiv Weinberg ist durch die Schräge und die knorrigen Rebstöcke erkennbar. Und die goldgelben Lichtreflexe auf dem Laub und den Drähten geben dem Foto den letzten Pfiff.

Sicherlich kein Foto für einen Fotowettbewerb. Aber durchaus ein Foto das sich bei Bildagenturen verkaufen läßt. Bei den meisten Micro-Stockagenturen wurde das Fotomotiv zumindest angenommen. Über Verkaufserfolge werde ich allerdings frühestens in einigen Monaten berichten können. Ehrlich gesagt habe ich bei diesem doch spezielen Fotomotiv keine so große Erwartungen. Aber bei solchen Einschätzungen würde ich mich nicht zum ersten Male täuschen.

Was benötigt man für solche Fotos?

  • Eine Spiegelreflexkamera
  • Ein lichtstarkes Teleobjektiv
  • Ein Einbeinstativ verringert Verwacklungen durch den Spiegelschlag
  • Etwas fototechnisches Wissen über die Zusammenhänge von Blende, Verschlußzeit und Brennweite
  • Das passende Fotomotiv im passenden Licht

Im Prinzip ganz einfach, wenn man weiß wie.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.