Königssee

Eigentlich wollten wir am ersten Urlaubstag ,auf Grund des sonnigen Wetters in der Ramsau, als erstes den Königssee besuchen.

Da es dort allerdings noch Nebel hatte, sind wir erst einmal auf den Jenner mit der Bergbahn hoch gefahren.

Zu dem Zeitpunkt waren auf dem Jenner noch relativ wenige Wanderer.

Als wir vom Gipfel zur Bergstation zurück waren, kamen auf Grund des tollen Wetters regelrechte Menschenmassen.

Das gleiche dürfte uns nun bei der Königsseeschifffahrt erwarten?

Bevor wir über den Königssee fuhren, machten wir noch eine kleine Wanderung zum Malerblick. Wie der Name schon sagt, war dies unter Landschaftsmalern ein beliebter Standpunkt. Vor dort hat man sozusagen einen klassischen Blick auf den Königssee mit seinen hohen Bergen rechts und links. Von dort sieht der See aus wie ein Fjord in Skandinavien.

Königssee vom Malerwinkel

Königssee vom Malerwinkel

Danach fuhren wir mit dem Boot über den Königssee zum Wallfahrtsort St. Bartholomä.

Kirche St. Bartholomä am Königssee

Kirche St. Bartholomä am Königssee

Leider war das Schiff bereits fast voller Passagiere. So hatte ich keine Möglichkeit mir einen guten Fotoplatz zu sichern. Keine Chance ein gutes Bild der Kirche vom See aus zu machen. Und an Land tummelten sich bereits viele Touristen an und um die Kirche herum. Einzige Möglichkeit war an diesem Tag der Blick nach oben, um die ganzen Touristen aus dem Bildfeld zu bekommen.

Blick von St. Bartholomä auf die Watzmann-Ostwand

Blick von St. Bartholomä auf die Watzmann-Ostwand

In Bartholomä machten wir eine kleine Wanderung die eine knappe Stunde dauerte. Eigentlich ist es mehr ein Fotospaziergang gewesen. Auch das obige Foto entstand auf diesem kleinen Rundweg. Einige Bergahorn-Bäume vor der Kulisse der Watzmann-Ostwand.

Der Königssee ist ein sehr fotogenes Fotomotiv. Logischerweise auch bereits zahlreich fotografiert. Auf den Booten einen guten Fotoplatz zu bekommen ist bei guten Wetter ein Lotteriespiel. Dennoch gibt es viele weitere Naturmotive zu entdecken.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.