Almbachklamm

Die Almbachklamm wird oft als Schlechtwetter-Wanderung genutzt.

Dabei gibt es in und um die Klamm herum einige Sehenswürdigkeiten die sich auch im Sonnenlicht sehr gut machen.

Am besten beginnt man die Klammwanderung im Tal an der Kugelmühle.

Zwischen Berchtesgaden und Marktschellenberg liegt die Kugelmühle.

Dort werden seit 1683 Marmorkugeln produziert. Der Marmor stammt vom Untersberg. Die Marmorkugeln werden durch Wasserkraft in Form gebracht und danach poliert. Am Kiosk vor dem Eingang der Almbachklamm kann man diese Marmorkugeln in verschiedenen Grössen und Farben kaufen.

Kugelmühle bei der Almbachklamm

Kugelmühle bei der Almbachklamm

Die Klamm ist gute 2 Km lang und führt über 29 Brücken und Steige.

Almbachklamm

Almbachklamm

Auf dem Weg gibt es viele Wasserfälle und Gumpen zu bestaunen.

Wasserfall in der Almbachklamm

Wasserfall in der Almbachklamm

Zu Beginn gibt es einige schöne Kaskaden und Gumpen zu sehen.

In der Klamm

In der Klamm

Später wird die Klamm etwas weniger wild. Wobei es auch stark von der Jahreszeit und vom Wasserstand abhängig ist. Der Weg geht weiterhin in luftiger Höhe durch die Schlucht.

Wir sind bis zum Steg 17 gewandert. Dort fliesst ein Bach in die Almbachklamm:

Kleiner Wasserfall mit Moos

Kleiner Wasserfall mit Moos

Rechts und links von diesem kleinen Wasserfall war alles bemoost. Von dort geht ein Wanderweg rechts ab nach Ettenberg. Am Anfang ist der Wanderweg reicht steil und erfordert ganz schön Kondition.

Wallfahrtskirche in Ettenberg

Wallfahrtskirche in Ettenberg

Leider hatten wir in Ettenberg Nebel. So gab es keine Fotos mit blauem Himmel und Blick auf den Untersberg. Auf dem letzten Foto ist die Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung. Auch ein Blick in die Barockkirche ist lohnend.

Danach ging es über eine Wiehweide und einem steilen Wanderweg durch den Wald wieder zurück zum Parkplatz an der Kugelmühle.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.