Im Raftsund

Der Raftsund verbindet die Inselgruppe der Vesterålen mit den Lofoten. Sund ist die Bezeichnung einer engen Meeresstrasse. Und der Raftsund hat es wirklich in sich. Manche behaupten sogar das der Raftsund das Filetstück der ganzen Hurtigruten-Reise sei.

Aber ich denke das ist wiederum Geschmackssache. Aber landschaftlich gehört der Raftsund auf jeden Fall zu einer der Höhepunkte einer jeden Hurtigruten-Reise. Am Ufer des Raftsundes gibt es ein vereinzelt Häuser und einige ehemalige Handelsstationen. Seit es aber eine Brücke gibt haben die Handelsstationen kaum noch Bedeutung.

Im Raftsund befindet sich die seichteste Stelle der ganzen Hurtigruten. Aus diesem Grund werden die Schiffe der Hurtigruten mit relativ geringem Tiefgang konstruiert. Normale Kreuzfahrtschiffe können deswegen den Raftsund nicht befahren, da sie regelrecht auf Grund laufen würden. Je nach Wasserstand ist die seichteste Stelle im Raftsund 10-14 Meter tief. Je nach Schiff haben die Hurtigrutenschiffe bei voller Ladung einen Tiefgang von etwas 7 Metern. Da braucht es schon Fingerpitzengefühl und Können bei der Steuerung eines Schiffes.

Raftsund

Raftsund

1954 ist ein Hurtigruten-Schiff auf Grund gelaufen. Dabei verloren fünf Menschen ihr Leben. Trotz der heutigen Technik, kann man ein Unglück aber nie 100%ig ausschließen. Allerdings wurde die tiefste Stelle mit hohem Aufwand weiter ausgehoben, damit die Gefahr eines auf Grund laufen verringert wird.

Türkisfarbenes Wasser im Raftsund

Türkisfarbenes Wasser im Raftsund

Auf dem letzten Foto sieht man bei Sonnenlicht das Wasser im Raftsund türkisfarben leuchten. Man könnte fast meinen das man irgendwo in der Südsee ist. Aber durch das seichte Wasser reflektiert das kristalklare Wasser in türkisfarben.

6 Comments

  1. engelchen 11. Juni 2010
  2. Akard 11. Juni 2010
  3. Knuffelpack 12. Juni 2010
  4. redscorpion012 12. Juni 2010
  5. Dimedon 20. Juni 2010
  6. Madstone 27. Juni 2010

Leave a Reply