Ein Arbeitstag – Fotobericht mit der Kamera

Vor ein paar Monaten habe ich mir die Fujifilm X-M1 gekauft. Vor einigen Wochen dazu noch das XF 23mm 1:1,4 Objektiv.

In der Folge-Woche habe ich dieses fotografische Paar intensiv getestet. Nein keine Testkurven oder anderen Technikfirlefanz. Nein, auch keine Vergleichsaufnahmen mit anderen Optiken. Das ist mir zu langweilig. Ich bin kein Theoretiker.

Eine Kamera und ein Objektiv muß ich in der Praxis testen. Auch die Haptik und Bedienung spielen für mich eine wichtige Rolle. In erster Linie muß aber die optische Qualität für meine Anforderungen sehr gut sein. Deswegen habe ich mich auch für diese Festbrennweite entschieden. Einen Testbericht über das Objektiv wird es aber noch separat geben. Manches habe ich noch nicht testen können.

Heute berichte ich einfach mal über einen ARBEITSTAG.

Die Kamera hatte ich täglich in einer Woche auf dem Weg zur Arbeit dabei. Die Fotos sind also nicht von einem Tag. Die meisten Abläufe sind aber fast jeden Tag die gleichen. Deswegen habe ich mir erlaubt die besten Szenen von den 3 Tagen als Tages-Chronologie zu verwenden.

6 Uhr am Morgen

6 Uhr am Morgen

Kurz bevor es aus dem Haus geht, noch ein Blick vom Balkon. Aufgenommen mit offener Blende 1,4 und 1600 ISO. Das Bild ist nicht 100%ig scharf. Das liegt aber an der 1/10 sec Belichtungszeit. Dennoch bin ich vom Objektiv sehr positiv überrascht!

6 Uhr 23 am Bahnhof

6 Uhr 23 am Bahnhof

Warten auf die S-Bahn. Mit dem Autofocus habe ich mich wohl vertan? Die Schärfe liegt seltsamerweise auf der Sitzbank auf der anderen Bahnsteigseite. Auch bei Blende 1.8 und ISO 1600 sieht das Bild ganz ordentlich aus. In den Lichtern gibt es durch den hohen Kontrastumfang Überstrahlungen. Die sind bei anderen Kameras und Objektive in solch einer Szene oft stärker.

Hochhaus in Stuttgart-Vaihingen

Hochhaus in Stuttgart-Vaihingen

Ankunft in Stuttgart-Vaihingen. Dort nehme ich nicht den Bus, sondern laufe die 1,5 Km zur Arbeit. Etwas Bewegung kann nicht schaden. Ich sitze ja den Großteil des Arbeitstages im Büro. Blick auf ein Hochhaus im Morgenlicht. Blende 4. Blende 8 wäre für eine dürchgängige Schärfentiefe besser gewesen. Dafür war es aber noch zu dunkel. Dennoch ist die Schärfe bei Blende 4 auf dem Punkt sehr knackig.

Bürogebäude in Stuttgart-Vaihingen

Bürogebäude in Stuttgart-Vaihingen

100 Meter weiter das nächste Bürogebäude mit Glasfassade.

Bürgersteig in Stuttgart-Vaihingen

Bürgersteig in Stuttgart-Vaihingen

Nach den Hochhäusern geht es durch ein Wohngebiet und an Sportplätzen vorbei.

Berufsverkehr

Berufsverkehr

Wegen verschiedener Baustellen in und um Stuttgart-Vaihingen werden einige Verkehrsteilnehmer hier umgeleitet. Da ist am Morgen mächtig was los.

Kurz vor dem Büro

Kurz vor dem Büro

Kurz vor dem Büro noch einen Blick in einen Rückspiegel eines Motorrollers. Darin spiegelt sich das gegenüberliegende Bürogebäude.

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Zum Büro im 4.ten Stock gehe ich zu Fuß. Zwei Monitore sind eine feine Sache 😉
Als Hintergrund habe ich einen Mini-Planeten über Bonsai-Bäume aus eigener Photoshop-Montage installiert. Der kleine Buddha hilft mir in stressigen Situationen gut über die Runden zu kommen.

Blick auf das zukünftige Bürogebäude

Blick auf das zukünftige Bürogebäude

Erst mal das Fenster zum lüften weit öffnen. Einen Blick auf die Baustelle nebenan. Das wird die neue Eurozentrale meines Arbeitgebers. Wir dürfen dort vermutlich Anfang 2017 umziehen. Bis dahin wird dort noch gebohrt, gehämmert und sonstiger Radau gemacht.

Arbeitsalltag

Arbeitsalltag

Der Arbeitstag hat viel mit Computerarbeit, Mail + Telefon zu tun.

Unterführung am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen

Unterführung am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen

Feierabend. Ich laufe wieder zum Bahnhof zurück. Heute ist die Unterführung fast menschenleer. Liegt wohl an der Ferienzeit?

Mit der Rolltreppe geht es zum Bahnsteig.

S-Bahn

S-Bahn

Die S-Bahn kommt heute sogar mal pünktlich 😉

Ein Sitzplatz ist gefunden. Abfahrt. In ca. 40 Minuten bin ich am Zielort.

Endlich Feierabend 😉

Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen.Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.