Fotosequenz Cafe Sacher

Vor einigen Jahren verbrachten wir eine Urlaubswoche in Wien. Natürlich hatte ich auch verschiedene Fotoapparate und Objektive dabei. Wir wollten jeden Tag in mindestens einem Wiener Cafe gewesen sein. Und was soll ich sagen.

Es waren mehr als 7 verschiedene Cafes! Natürlich durfte da auch ein Besuch im weltberühmten Cafe Sacher nicht fehlen.

Gar nicht so einfach dort einen Sitzplatz zu bekommen! Es war am Wochenende des 3. Oktobers. Ich hatte den Eindruck das auf Grund des Feiertages ganz Deutschland in Wien war? Auf jeden Fall nutzten viele deutsche Touristen das verlängerte Wochenende zu einem Wien-Besuch.

Cafe Sacher

Cafe Sacher

Freitag, Samstag und Sonntag bekamen wir keinen Platz. Und in die Schlange vor dem Cafe wollten wir uns nicht stellen. Wir hofften auf weniger Ansturm wenn das Wochenende vorbei wäre. Und tatsächlich. Unter der Woche konnte man zumindest am Vormittag einen der begehrten Plätze ergattern. Und das sogar ohne in einer Menschenschlange warten zu müßen.

Meine Kamera war natürlich auch dabei. Ich machte einige Fotos mit dem 20 mm Weitwinkel. Aber die Farbaufnahmen entsprachen nicht ganz meinen Vorstellungen. Da kam zu wenig Tradition herüber. Also habe ich die beiden besten Aufnahmen für eine Mini-Sequenz hergenommen. Beide Dias wurden eingescannt. Entfärbt und leicht braun getont. Ein Bildteil wurde vorher freigestellt um es zu belassen wie es ist oder in eine andere Farbe einzufärben.

Sachertorte

Sachertorte

Die Mini-Serie hat nie Ansprüche auf die Wettbewerbsfotografie gehegt. Es sollte eine rein dokumentarische Fotoserie werden. Eine kleine Bildserie die auch dem Charakter des Cafe Sacher nahekommt. Ich denke durch die Monochromisierung und Trimmung auf alt durch die Brauntonung könnte dies halbwegs gelungen sein?

Foto- und Beleuchtungstechnisch könnten die Fotos sicherlich besser sein. Aber die Platzverhältnisse sind im Cafe Sacher sehr eng und es herrscht fast ein ständiges Kommen und Gehen. Aber das Eintrittsgeld eines großen Braunen und einer Original-Sachertorte ist es allemal Wert!


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

3 Kommentare zu Fotosequenz Cafe Sacher

  1. Pingback: Tweets die Fotosequenz Cafe Sacher | Blog über Fotografie erwähnt -- Topsy.com

  2. engelchen schrieb:

    Die Bilder haben eine ganz besondere Ausstrahlung. Man hat durch die Farbgebung echt den Eindruck in ein Cafe der damaligen Zeit zu blicken.Nur einen Feler haben sie, wenn man die Torte und den gedeckten Tisch sieht, würde man gerne dort sein und diese Atmosphäre geniessen 😉

  3. redscorpion012 schrieb:

    Ja bei den Bilder würde ich mal schätzen so die 50er Jahre.Sehr gut im Detail ausgewählt.Durch den braun Ton bekommen die Bilder etwas ganz eigenes.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.