Feuerwerk in Geradstatten an Sylvester 2015

Heute gibt es einen leicht verspäteten Fotobeitrag.

Sylvester. Feuerwerksfotos.

Da wir im Tal, im Remstal, wohnen, ist auch unser Balkon im 3. Stock, keine gute Basis für Feuerwerkfotos.

Besser wäre der Blick vom Weinberg in das Tal. Aber dazu habe ich an Sylvester meist keine Lust. Dennoch wollte ich das Nikkor 20mm 1,.8er mal bei schlechtem Licht testen.

Warum nicht an Sylvester?

Also habe ich die Nikon D610 mit dem 20er auf ein Stativ montiert. Um Mitternacht war es dann soweit. Raus auf den Balkon. Nebelsuppe. Mist. Kein Blick zum Nachbarort. Dort wird meist reichlich Feuerwerk in den Himmel geschickt.

Egal. Im näheren Sichtfeld wird schon noch jemand die ein oder andere Rakete zünden?

Rakete an Sylvester

Rakete an Sylvester

Die ersten Aufnahmen waren alle Schrott. Meine letzten Feuerwerksaufnahmen waren noch aus analogen Zeiten. Kodachrome 64. Blende 8 und 15 – 30 Sekunden Belichtungszeit.

Feuerwerk im Nebel

Feuerwerk im Nebel

Das hat mit der Nikon D610 und ISO100 nicht funktioniert. Alles war überbelichtet. Also habe ich mich langsam die Belichtungszeiten verkürzt. Das hat immer noch nicht gepasst. Das Umfeld war richtig belichtet. Feuerwerkskörper waren hoffnungslos überbelichtet.

Sylvester 2015

Sylvester 2015

ISO hoch und die Blende weiter auf. Endlich hat es gepasst! Zum Glück hat die D610 bei ISO1600 ein relativ geringes Bildrauschen. Das konnte man bei den meisten Fotos in Lightroom noch ganz gut reduzieren.

Rakete Sylvester 2015

Rakete Sylvester 2015

Den Kontrast und die Sättigung habe ich dann noch in Lightroom optimiert. Der Nebel läßt die Aufnahmen dennoch flau wirken. ABer so war das Wetter in dieser Nacht.

Für den ersten Test bei solch extremen Kontrast bin ich ganz zufrieden!

Nur mit den Feuerwerkern in der Nachbarschaft war ich nicht zufrieden. Im Blickfeld gabe s zuwenig Raketen 🙁

Na ja, warum sollte man sein Geld verpulvern 😉
Ich bin ja selber Schwabe und habe, seit ich mein eigenes Geld verdienen, noch nie Geld für Feuerwerkskörper ausgegeben.

Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen.Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.