Einchecken bei der Hurtigruten

Endlich waren wir am Kai der Hurtigruten. Der Post-und Passagierschiffslinie die in ganz Norwegen berühmt ist.

Zur Abwechslung gibt es mal kein Foto das ich gemacht habe. Logischerweise wäre ich sonst wohl kaum auf diesem Foto (im weißen T-Shirt) zu sehen. Meine Frau hat die Menschenschlange vor dem einchecken fotografisch dokumentiert.

Übrigens war es am Anreisetag in Bergen mit 25 Grad angenehm warm. Bergen ist übrigens die regenreichste Stadt in Europa. Im Schnitt regnet es an mindestens 220 Tagen im Jahr! Die Bergener unterscheiden 27 verschiedene Regenarten. Leichter Nieselregen wird allerdings bei den Einheimischen noch nicht als Regen angesehen 😉

Hurtigruten beim einchecken

Hurtigruten beim einchecken

Die Norweger sagen dazu Friluftsliv. Damit ist leichter Regen gemeint, wo aber noch kein Regenschutz benötigt wird. Also wo man nicht so richtig nass wird. Allerdings dürfte da die Grenze bei vielen Norwegern weiter gehen als bei uns Mitteleuropäern.

Nach dem einchecken ging es schnell auf die 14 mm² Kabine und ohne weitere Verzögerung zum Abendessen. Inzwischen war es nach 19 Uhr. Am ersten Bordtag gab es noch keine feste Platzeinteilung, da ja fast alle Reisegäste neu an Bord waren und auch durch unterschiedliche Reisearten auch sehr unterschiedlich eintraffen. Aber trotz des hohen Ansturmes im Speisesaal, war die Koordination sehr gut organisiert.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

4 Kommentare zu Einchecken bei der Hurtigruten

  1. Pingback: Tweets die Einchecken bei der Hurtigruten | Blog über Fotografie erwähnt -- Topsy.com

  2. BeN schrieb:

    Kreuzseefahrten sind wirklich gut, es gibt viel zu sehen, zu unternehmen, erholung pur und so weiter. Aber wie kommt man auf die Idee dies in Norwegen zu machen? Bevorzugt sind ja eigentlich mehr sonnige Gebiete ^^

  3. Bernd schrieb:

    @ BeN
    Im Süden ist es uns zumindest im Sommer meist zu heiß.
    Vor der Reise war ich von Norwegen noch nicht wirklich begeistert.
    Nach der Reise war ich allerdings Norwegeninfiziert.
    Wie sagten am Flughafen die beiden Skandinaviensüchtigen aus Karlsruhe?
    Nach der ersten Skandinavienreise gibt es nur zwei Möglichkeiten.
    Entweder man hat nur schlechtes Wetter, dann wird man nie wieder dort hin wollen.
    Oder man hat einen Tag tolles Wetter, dann wird man skandinaviensüchtig werden.
    Letzteres war bei uns der Fall 😉
    Man kann leider die Faszination nicht in passende Worte oder Fotos packen. Man muß es einfach selber erlebt haben. Die Klare Luft, keine Luftverschmutzung, da die nächste Industrie teilweise über 1000 KM entfernt ist. Das mystische Sonnenlicht zu Midsommer …

  4. Knuffelpack schrieb:

    So eine Schiffseise muss Prima sein. Das steht auch noch auf meine „Was ich noch tun muss bis ich Sterbe“ Liste ^^ gut ich bin erst 25 Jahre hab also noch viiiel Zeit um die Liste abzuarbeiten xD

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.