Ein Heißluftballon vor einer Notlandung?

In der letzten Woche war ich zwar tagsüber in der Arbeit.

Dennoch habe ich nach Feierabend einiges fotografiert.

Neben Wolken und einem Regenbogen, gab es noch ein weiteres fotogenes Fotoerlebnis. Ertaunlicherweise konnte ich alle drei Fotoereignisse von zu Hause aus, aus der wettergeschützten Wohnung oder den Balkon aufnehmen.

So gab es an einem Abend ein lautes Pusten.

Der Grund war nicht gleich ersichtlich. Erst nach einigem Suchen sah ich den Verursacher.

Ein Heißluftballon hatte spürbar an Höhe verloren und schien auf einem Feld notlanden zu wollen?

Heißluftballon

Heißluftballon

Logisch das am Abend die Luft abkühlt und damit die Thermik für einen Heißluftballon fehlen kann. Deswegen starten die Heißluftballone oft am frühen Morgen um mit der aufsteigenden wärmer werdenden Luft Energie zu sparen.

Besonders brenzlig erschien in diesem Fall die Nähe zu einer vielbefahrenen Bundesstraße. Ein Fehllandung dort hätte sicherlich verheerende Folgen.

Aber der Fahrer des Ballons wusste wohl was zu tun sei und feuerte gewaltig warme Luft in den Ballon. So stieg dieser wieder langsam in die Höhe und gleitete langsam in die Ferne dahin.

Keine Notlandung. Aber ich hatte ein paar Fotos im Kasten.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.