Achtung!

Manchmal finde ich es ganz erstaunlich wie ein Foto entsteht.

Manchmal finde ich es sogar erstaunlich wie ein gutes Wettbewerbsfoto durch Zufall ensteht ohne das man einen hohen fotografischen Aufwand hatte! Allerdings ist dies nicht die Regel sondern wohl eher die Ausnahme.

Normalerweise entstehen gute Fotos fast nur durch gezieltes Vorbereiten und akribisches Umsetzen.

Beim folgenden Foto war weder eine Vorbereitung noch eine akribische Umsetzung erforderlich. Sozusagen ein Glückstreffer!

Achtung

Achtung

Die ersten zaghaften Schneeflocken waren gefallen. Das Wetter war an diesem Wochenende alles andere als freundlich. Eigentlich nur in Ermangelung eines Motives oder in Ermangelung einer Fotoidee montierte ich meine Kamera auf ein Stativ und rüstete sie mit einem 2.8/180 mm Teleobjektiv aus. Nun stellte ich die Kamera an mein Fenster im Arbeitszimmer. Ich visierte die 30 auf der Straße an und bastelte weiter an meiner www.photohomepage.de. Hin und wieder warf ich einen Blick aus dem Fenster ob ein Auto oder ein Fußgänger zu sehen war.  Aber wer wollte sich schon bei diesem Hundewetter auf die Straße wagen?

Und plötzlich war da die Mutter die mit ihrem Kind die Straße überqueren wollte. Und zu allem Glück kam da auch noch ein Auto angefahren! Ich hatte mein Zufallsmotiv. Ich konnte gerade drei Aufnahmen machen und dann war für den Rest des Tages wieder tote Hose. Kein neues interessantes Motiv zeigte sich mehr.

Wie man an den laufenden Personen und am Schneefall erkennen kann wurde mit längerer Verschlußzeit belichtet. Es wird wohl um 1/8 Sekunden gewesen sein. Dadurch sind die fallenden Schneeflocken wesentlich länger und die bewegteren Beine der Fußgänger sind ebenfalls dynamisch verwischt!

Nur der Autofahrer war mir zu langsam! Er ließ die beiden Fußgänger über die Straße. Das paßte nicht zu einem Foto das Gefahr im Straßenverkehr symbolisieren sollte. Also wurde das Auto im Photoshop mit einem Bewegungswischer in Fahrtrichtung schneller dargestellt als er war. So war auch gleich das Nummernschild unkenntlich gemacht.

Ein Foto das auf vielen Fotosalonen und der Bundesfotoschau Annahmen und einige Auszeichnungen erhielt. Ich denke es ist ein Bild das eine kleine Geschichte erzählt?


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

8 Kommentare zu Achtung!

  1. Pingback: Tweets die Achtung! | Blog über Fotografie erwähnt -- Topsy.com

  2. stubenrockertet schrieb:

    Der Fokus liegt natürlich ganz klar auf der „30“, könnte ein Bild für die Verkehrserziehung werden 🙂
    Die Verwischung macht das Auto und die Fußgänger schneller und man weiß nicht, was passieren kann…

  3. engelchen schrieb:

    Niht nur für Vehrkehrserziehung, sicher auch für die Fahrschule 🙂 Man spürt förmlich die Gefahr durch die Effekte.Ich finde es auch schön, das im Vordergrund der Schnee noch deutlich sichtbar ist und auf der rechten Spur noch Fahrzeugspuren von einem vorher da gefahrenen Auto zu sehen sind 😉

  4. BeN schrieb:

    Naja das Bild finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so super, sieht für mich eher aus wie ein schlechtes Bild was nicht richtig geschossen wurde (auch wenn es sicher nicht so ist). Ich glaube das ist schon zu sehr Kunst, als dass ich Laie das verstehe.

  5. oggy schrieb:

    Hui, sehr interessantes Foto.
    Die 30 im Mittelpunkt, das zu schnell scheinende Auto und die „verschreckten“ Fußgänger.

    Wow. Sehr schön.

  6. xray757 schrieb:

    Das Motiv als Bild für Verkehrserziehung finde ich sehr gut gelungen.
    Was mich jedoch stört ist, dass die „30“ (zumindest meiner Meinung nach) wie nachträglich eingefügt aussieht.
    Ich würde auch nicht vermuten, dass sie so stark weiß leuchtet, vor allem in Anbetracht des herrschenden Wetters und da ständig Autos drüber fahren mit ihren dreckigen Reifen.

    Aber der dem Foto zugrunde liegende Gedanke ist top.

  7. Liriel schrieb:

    Das Foto wäre für mich perfekt als „Abendübung“. Mir kam sofort der Gedanke was passieren kann und wie zu reagieren wäre.
    Leider muss ich mich meinem Vorredner anschliessen, was die 30 betrifft. Es sieht ein bisschen stark nach nachträglich eingefügt aus. Irgendwie steht es schräg. Trotzdem, gutes Foto geworden.

  8. Bernd schrieb:

    Die 30 ist original! Aber offenbar hat der Kontrast durch die Verkleinerung der Bilddatei zugenommen, so daß die Feinheiten aus dem Original verloren gegangen sind.

    Es gehr halt doch nichts über ein Original-Foto. JPG + 72px bringen halt doch nicht ganz die Bildinformationen rüber da da wären 😉

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.