Homepage über Kakteen und andere Sukkulenten

Heute möchte ich mal wieder eines meiner anderen Homepageprojekte vorstellen. Dieses habe ich 2007 gestartet.

Das Thema dieser Homepage sind Kakteen und andere Sukkulenten. Sukkulenten sind wasserspeichernde Pflanzen. Kakteen gehören somit automatisch auch zu den Sukkulenten. Aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen 😉

Vor über zwanzig Jahren hat das Interesse für Kakteen bei mir angefangen. Schuld war ein im Winter zu viel gegossener Säulenkaktus aus einem Baumarkt. Er fing von unten zu faulen an. Ich wusste nicht was ich falsch gemacht hatte. Also führte mich mein Weg in die Bücherei. In den Fachbüchern konnte ich schnell die Pflegefehler erkennen und abstellen.

Durch Zufall habe ich dann noch einen Sammler mit mehreren Gewächshäusern kennengelernt. Und der gab mir noch einen Tipp über eine Kakteengärnterei ganz in unserer Wohnnähe. So begann die Leidenschaft für die meist stacheligen Pflanzen. Am Anfang sammelte ich alles was mir gefiel. Inzwischen habe ich mich auf ein paar wenige Arten spezialisiert.

Die ersten eigenen Zuchtversuche habe ich auch bereits gestartet. Bis zur ersten Blüte muss ich mich aber wohl noch 1 bis 3 Jahre gedulden?

Homepage über Kakteen und andere Sukkulenten

Homepage über Kakteen und andere Sukkulenten

Kakteen sind übrigens meist sehr leicht zu pflegen. Im Sommer sehr hell oder bei vielen Arten sogar in die Sonne ins Freie stellen und regelmäßig giessen und mit Kakteendünger versorgen. Und im Winter einfach das Giessen einstellen und kühl und trocken überwintern. Die Folge ist meist regelmäßig eine Blütenpracht im Sommer.

Chamaecereus-Hybride El Gigante

Chamaecereus-Hybride El Gigante

Wobei es je nach Kakteenart schon den ein oder anderen Unterschied in der Pflege geben kann. Grüne oder hellgrüne Kakteen wollen meist nicht durchgehend pralle Sonne. Stark bedornte oder bewollte Kakteen dagegen wollen meist sehr viel Sonne. Ach ja, Kakteen können übrigens auch Sonnenbrand bekommen. Wenn sie im Winter dunkel standen und danach in die pralle Sonne gestellt werden, kann es zu Verbrennungen an der Pflanze kommen. Aber nach einer kurzen Gewöhnung steht einem Aufenthalt im Freien nichts dagegen.

Lobivia winteriana

Lobivia winteriana

Neugierig geworden?

Wie pflegt man welche Kakteen und Kakteenart am besten?

Wo bekommt man gute Pflanzen her?

Wo findet man weiterführende Informationen über Kakteen?

Besuche doch einfach meine Homepage über Kakteen und andere Sukkulenten


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

6 Kommentare zu Homepage über Kakteen und andere Sukkulenten

  1. Dimedon schrieb:

    Ist diese Homepage im selben Stil wie deine Bonsai Homepage? Dann finde ich das Thema sehr interessant, denn ich bin auf der Suche nach pflegeleichten Zimmerpflanzen, die schön aussehen. Mir ist es leider auch schon oft passiert, das Zimmerpflanzen im Urlaub austrocknen. Bei Kakteen muss man dafür aber aufpassen, sie nicht zu sehr zu gießen, oder?

  2. engelchen schrieb:

    Kakteen sind eigentlich ideale Pflanzen für diejenigen , die laufend vergessen die Blumen zu gießen :)Deine Kakteen sehen mit den Blüten echt klasse aus, meine wolle meistens nicht blühen, hatte aber auch die letzten eher in der Kindheit,da wir Haustiere haben, ist es wohl eher nicht so ratsam. Das einzige ist noch ein Weihnachts-/Osterkaktus,aber ob der wirklich zu en Kakteenarten zählt wüsste ich jetzt auf Anhieb nicht.

  3. Bernd schrieb:

    @ Dimedon
    Nein, die Kakteenseite ist eine klassische Homepage mit statischen Seiten. Also kein Blog.
    Über Kakteen gibt es viele Vorurteile und dadurch werden sie oft nicht optimal gepflegt. Je nach Art sollte man sie im Winter kühl und trocken stellen. Und im Sommer durchaus kräftig giessen und alle 2-4 Wochen mit Kakteendünger giessen. Nur mit Wasser und Nährstoffen kann er auch Blüten entwickeln. Aber am wichtigsten ist die trockene und kühle Winterruhe. Da werden bei vielen Kakteenarten die Blütenknospen ausgelöst.

    @ engelchen
    Im Sommer sollte bei den meisten Kakteen sogar die Erde bis zum nächsten Giessen komplett abgetrocknet sein. Nur so kann der Kaktus eine feine Verwurzelung entwickeln. Aber generell sollte man Kakteen im Sommer regelmäßig giessen. Aber längere Trockenphasen nehem die meisten nicht übel.

  4. Knuffelpack schrieb:

    Sehr schöne seite. Wie man von dir gewohnt ist auch sehr ausführlich. Ich selber besitze zwar nur einen Weihnachtskaktuss aber finde Kakteen sehr schön.

  5. Madstone schrieb:

    Ich hatte früher auch mal einen wunderschönen, jedes Jahr voller Blüten strahlenden Kaktus. Da ich meist unterwegs war, hat er nicht viel Pflege bekommen und ob Sommer oder Winter: von regelmäßigem Gießen konnte auch nie die Rede sein. Dann fing er leider an zu faulen 🙁 Habe mich gewundert, wie das bei dem wenigen Wasser sein kann. Bis mein Vater gebeichtet hat, dass er den Kaktus ab und an gegossen habe, weil er von mir ja zu selten was bekommen würde. Schade eigentlich. Die Blütenpracht fand ich schöner als bei vielen Blumen. Vielleicht hole mir ja mal wieder einen neuen 🙂

  6. Lilly schrieb:

    Sehr schöner und interessanter Beitrag.
    Ich besitze auch einen Osterkaktus und liebe ihn über alles. 🙂
    Habe hier eine meiner Artikel über meine Osterkaktus…
    Mein Osterkaktus

    Viel Spaß beim stöbern.

    LG Lilly

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.