Stockfotografie-Report – 4. Quartal 2015

Im 4. Quartal 2015 entstanden über 200 neue Fotos.

Sowohl im Fotostudio wurden Foodmotive produziert. Aber auch unterwegs habe ich mit der kleinen Fuji X-M1 zahlreiche Motive festgehalten.

Einige dieser Motive müßen noch ins Englische übersetzt werden. Neue Motive warten noch auf ihre Bearbeitung. Die kleine Kamera hat einen ordentlichen Schub bei der Bildermenge gebracht.

Nicht nur Masse. Darunter sind auch einige Motive, die sich bereits bei einigen Bildagenturen gut verkaufen. Zum Jahresende habe ich mal wieder Landschaftsfotos im Weinberg gemacht. Diese gingen allerdings erst im Januar online.

Eine gute Bearbeitung und Verschlagwortung braucht manchmal etwas Zeit.

Stockfotografie

Stockfotografie

Die neuen Fotos der letzten Monate bringen langsam aber sicher wieder steigende Umsätze.

Fotolia

Die Einnahmen waren bei Fotolia im 4. Quartal wieder besser als zuletzt. Mit 451€ war es das 2.beste Quartal in 2015. Der Grund war zum einen das Weihnachtsgeschäft, einige exklusive Verkäufe und über 150 neue Fotos.

Graue Steinplatte aus Granit

Graue Steinplatte aus Granit

Auch einfache Motive lassen sich bei Fotolia verkaufen. Diese Steinplatte aus Granit wurde im Dezember 3x verkauft 😉

Mein Jahresziel 3000 Stockfotos bei Fotolia habe ich nicht erreicht. Im ersten Halbjahr habe ich zuwenig neue Fotos gemacht. Das ließ sich auch in der zweiten Jahreshälfte nicht mehr ganz aufholen. Sicherlich hätte ich irgendwelche Fotos machen und hochladen können. Mir geht allerdings die Qualität vor Quantität. Was nützen mir viele Fotos, wenn ich diese nicht verkaufe? 2851 Dateien waren dann am Jahresende zum Verkauf online.

Shutterstock

Shutterstock war im 4. Quartal sehr enttäuschend. Mit 433$ war es das schlechteste Quartal in 2015. Rund 170$ weniger als das Vorjahres-Quartal.

Wobei es nicht weniger Verkaufsmengen waren. Es gab schlicht und einfach keine Verkäufe bei den Exklusiv-Lizenzen. So gesehen war es leider nur eine Formschwäche.

Wassertropfen auf blauem Untergrund

Wassertropfen auf blauem Lack als Untergrund

Es gingen über 200 neue Fotos online. Mal sehen ob das im neuen Jahr einen Aufschwung bei den Einnahmen gibt? Das obige Bild ging im Dezember online und wurde bereits 3x verkauft. Das Foto entstand bei Regen. Motiv Regentropfen auf einer Motorhaube. Das Original ist in schwarz. Die blau gefärbte Variante verkauft sich allerdings besser. Wasser = blau.

Tipp: Auch im Regen eine Kamera mitnehmen!

iStock

Auch bei iStock war es mit 164$ das schlechteste Quartal des Jahres 2015. Alle 3 Monate gehörten zu den 4 Umsatzschwächsten. Keine Ahnung warum? Das Portfolio ist um über 170 neue Fotos gewachsen. Auch im Vergleich zum Vorjahres-Quartal fehlten 50$.

Dreamstime

Der Umsatz vom 4. Quartal rankte auf Platz 3. 62$ waren dennoch 11$ mehr als im Vorjahres-Quartal! Im ganzen Jahr bin ich ganz zufrieden mit Dreamstime. Es gab zwar keine riesen Umsatzssprünge. Dennoch zeigt die Tendenz nach oben. Über 130 neue Fotos wurden im 3. Quartal akzeptiert.

Alamy

Mit 53€ das zweitbeste Quartal 2015 und überhaupt! Erstaunlich finde ich bei Alamy, daß ich dort meist Fotos verkaufe, die ich bei anderen Bildagenturen kaum oder gar nicht verkaufe! Und die Bildhonorare sind meist hoch oder sehr hoch. Es gingen nur 25 neue Fotos online.

123RF

Erstaunlich. Obwohl ich seit letztem Jahr keine neuen Fotos mehr hochlade, war es das zweitbeste Quartal, welches sogar leicht höher als im Vorjahr ausfiel. 49$ Einnahmen gab es.

Bigstockphoto

6$. Ohne Worte.

Deutsche Bildagenturen:

Panthermedia

Mit 22€ war es das zweitbeste Quartal 2015. Ich habe die Abo-Verkäufe bei Panthermedia abgeschaltet. Es gab darauf weiterhin Abo-Verkäufe. In den AGB`s konnte ich nichts konkretes über eine Frist oder Umsetzungszeit finden. Also habe ich mich an den Kundenserive gewendet. Auf die Antwort warte ich seit über 2 Monaten immer noch! Ich mutmaße allerdings, daß sich das Thema erledigt hat. Seit dem Dezember gab es keine Abo-Verkäufe mehr. Dafür 2 fette Bildlizenzen.

Im 3. Quartal wurden ca. 250 neue Fotos akzeptiert. Diese hatte ich im August und September hochgeladen. Das waren meine letzten Fotos. Neue wird es von mir nicht mehr für Panthermedia geben. 12 Wochen Bearbeitungszeit sind ein Unding. Keine Antwort auf Servicefragen ist nicht Kundenorientiert. Und rückläufige Verkaufszahlen sprechen auch gegen Panthermedia.

Mein Portfolio hat nun dort 3134 Bilddateien. Das reicht. Der Aufwand lohnt sich für mich nicht mehr.

Shotshop

Mit 12€ im Quartal ein schwacher Monat. Auch bei Shotshop haben die Verkäufe spürbar nachgelassen. 140 neue Fotos wurden akzeptiert.

Zoonar

0,00€! Das einzige Null-Quartal in 2015. Eine echte Enttäuschung für mich. Seit einigen Jahren gab es in jedem Quartal Umsätze zu verbuchen. Über 160 neue Fotos wurden akzeptiert.

Pitopia

Mit 15€ das beste Quartal in 2015! Trotz der geringen Umsätze gefällt mir Pitopia seit Jahren sehr gut. Einige Tools für den Fotografen und Grafiker erleichtern das Hochladen und Verschlagworten enorm! So gingen über 220 neue Fotos online!

Resumee:

Der Umsatz im 3. Quartal war der zweitbeste in 2015. Im Vergleich zum Vorjahr fehlten 100€. Nach den rückläufigen Zahlen bin ich mit der leichten Steigerung sehr zufrieden.

Die geringe Produktionszahl in der ersten Jahreshälfte brachte die rückläufigen Umsätze. Die neuen Bilder bremsen den Abwärtstrend nun endlich und führen schon zu leichten Steigerungen.

Über 200 neue Fotos wurden im 4. Quartal zum Verkauf bei vielen Bildagenturen hochgeladen. Einige davon konnten auch gleich verkauft werden.

Im nächsten Jahr werde ich mir keine schöpferische Pause von einem 1/2 Jahr gönnen. Das bedeutet nur Umsatzrückgang. Es wird regelmässiger neue Fotos für die Bildagenturen geben. Manche Themen, wie Ostern, Halloween, Oktoberfest und Weihnachten werden vorproduziert. So will ich diese frühzeitig online haben um möglichst viel vom Umsatzkuchen abzubekommen.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Stockfotografie-Report – 4. Quartal 2015

  1. Spector schrieb:

    Sehr informativer und motivierender Artikel. Begrüße es auch, wahrnehmen zu dürfen, daß es einem
    „Normalmenschen“ (sorry…) gelingt, belastbare Verkäufe bei Stockfoto-Agenturen zu erzielen.
    Interessant auch, wie ich auf diese Seite gekommen bin – nicht über eine Foto-Themensuche – sondern zufällig über den Einnahmereport auf SelbstständigimNetz…
    Grüße
    Spector

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.