Stockfotografie Oktober 2013

Manchmal ist es schon seltsam.

So auch in der Stockfotografie.

Da habe ich seit etwa drei Monaten die Tacktzahl stark erhöht und monatlich über 50% mehr Fotos produziert. Und dennoch gibt es da Bildagenturen, da meint man permanent auf der Stelle zu treten?

Mehr Online-Bilder sollten doch auch mehr Verkäufe und Einnahmen bringen?

Bei manchen Bildagenturen ist dies durchaus der Fall. Bei anderen braucht es aber eine gewisse Zeit bis sich Verkaufserfolge durch neue Bilddateien einstellen.

Kartoffelsuppe mit getrockneten Tomaten und Pesto

Kartoffelsuppe mit getrockneten Tomaten und Pesto

Wahrscheinlich gehöre ich da aber auch zu den weniger geduldigen Menschen? Am liebsten möchte ich neue Bilder gleich verkauft sehen. Auch bei den Bearbeitungszeiten, nach dem Hochladen, bin ich bei mancher Bildagentur recht ungeduldig. Da wurmt es mich schon manches mal, wenn ein Motiv bereits einige Male bei Agentur A verkauft worden ist und bei Agentur C wartet es seit zwei Wochen auf die Aufnahmeprüfung. Noch besser (ironisch) ist dann noch eine Ablehnung bei Bildagentur C, obwohl es bei A und B bereits einige Male verkauft worden ist.

Aber so ist das mit manchen Bildredakteuren. Sind halt auch nur Menschen.
Und irren ist nun mal menschlich.

Nun möchte ich aber meine Erfahrungswerte aus dem Oktober mitteilen.

Fotolia

Seit April hat es bei der Verkaufsmenge als auch im Umsatz einen Sprung gemacht. Seit drei Monaten liefere ich über 50% mehr Bilder ab. Der Großteil davon wird auch akzeptiert. Dennoch bewegen sich Verkaufsmenge und Umsatz weiterhin seitwärts. Ein neuer Such-Algorythmus brachte auch Veränderungen. Ob bessere oder schlechtere kann ich noch nicht einschätzen. Ich verkaufe teilweise andere Fotos als davor. Allerdings nicht weniger oder mehr. Zumindest bisher. Mir scheinen nun neue Bilder noch besser gerankt zu werden? Aber das kann man erst nach weiteren Wochen und Monaten konkreter einschätzen.

In den letzten drei Monaten sind 345 neue Fotos online gegangen und sollten sich irgendwann auch mal in höheren Umsätzen niederschlagen.

Die Bearbeitung neu hochgeladener Dateien wurde öfters innerhalb von 24h erledigt! Weiter so!

Shutterstock

Eine Bildagentur nach meinem Geschmack. Schnelle Verkäufe von neuen Bildern sind hier an der Tagesordnung. Über 250 neue Fotos in den letzten drei Monaten führten so auch zu einem gesteigerten Monatsumsatz. Mit 187 $ den dritthöchsten bisher. Im November sollte die nächste Provisionsstufe erreicht werden. Danach sollte ein Umsatzsprung sehr wahrscheinlich sein. Die Bearbeitungszeiten lagen bei den üblichen 1 bis 3 Werktagen.

iStockphoto

Mit über 85 $ gab es im Oktober einen Rekordumsatz. Die Aufhebung des Upload-Limits hat zu mehr Verkäufen und Umsatz geführt. Eine sehr schöne Entwicklung die gerne so weiter gehen darf. Die Bearbeitung von hochgeladenen Bilddateien dauert leider gute 2 Wochen. Das können andere Bildagenturen schneller. Die Ursache ist sicherlich das aufgehobene Upload-Limit, was zu längeren Bearbeitungszeiten führt?

Dreamstime

Seltsame Bildagentur? Im letzen Bericht habe ich angedroht, die Agentur bis zum Jahresende im Blick zu behalten und vorbehaltlich im nächsten Jahr keine neuen Bilder mehr hoch zu laden. Vorausgesetzt der Umsatz dümpelt weiter so vor sich hin. Im Oktober gab es mit über 52 € einen neuen Monats-Umsatz-Rekord. Zufall? Ich glaube ja. Zwei fette exklusive Lizenzen machten 60% des Monatsumsatzes aus. Leider sind dies bei mir meist die Ausnahmen. Mal schauen wie sich die Bildagentur bei mir weiter entwickeln wird. Die Bearbeitung von neuen Bildern dauert bei derzeit über eine Woche. Nicht schlimm, wenn man regelmässig Bilder hochlädt. Dennoch, geht dies bei den beiden Top Bildagenturen wesentlich schneller.

123RF

Zweithöchster Monatsumsatz in diesem Jahr. Dritthöchster Monatsumsatz bisher. Hört sich gut an? 28 $. Das könnte durchaus auch mehr sein. Die Bearbeitungszeiten von hochgeladenen Bilddateien schwankte von einmalig 1 Werktag bis zu einer Woche.

Bigstockphoto

7 $ ist auch hier der zweithöchste Monatsumsatz und der dritthöchste bisher. Hoher Aufwand und geringer Ertrag mit leicht steigender Tendenz. Bearbeitungszeit für hochgeladene Bilddateien lag bei gut zwei Wochen.

Alamy

700 Bilddateien sind nun online. Bisher kein Verkauf. Hochgeladene Bilddateien werden meist nach zwei bis drei Werktagen frei gegeben.

Panthermedia

Eine grössere Bildlizenz brachte insgeamt über 14 € ein. Sozusagen eine leichte Erholung bei Panthermedia. Ich hoffe das es keine Eintagsfliege war? Einige Monate wurden neue Bilddateien in 1 bis 2 Werktagen bearbeitet. Derzeit liegen die Bearbeitungszeiten bei 1 bis 2 Wochen. Keine Ahnung warum die Bearbeitungszeiten bei dieser Bildagentur oft so stark schwanken?

Shotshop

Die Hamburger Bildagentur hat mit 0,74 € sozusagen einen Ruhemonat im punkto Umsatz eingelegt. Hoffentlich ändert sich dies im Oktober wieder? Neue Bilddateien werden nach 3 bis 4 Werktagen bearbeitet. Im letzten Monat hatte ich eine relativ schlechte Annahmequote. Lag aber auch daran, dass ich auf Grund des Upload-Limits Varianten von bereits hochgeladenen Motiven eingereicht hatte. Das wird bei Shotshop sehr exakt kontrolliert und auch häufig sehr konsequent abgelehnt. Finde ich allerdings nich so schlimm, da dadurch die Qualität für den Kaufkunden hoch angesetzt wird. Zudem gibt es bei manchen Motiven eine geringere Bilderflut zur Auswahl, da der Schrott bereits aussortiert ist. Dafür sind qualitätsorientierte Kunden sicherlich dankbar. Schliesslich sparen diese auch viel Zeit mit der Suche nach dem passenden Motiv, da sie nur noch die Quintessenz präsentiert bekommen.

Zoonar

Der zweite Null-Monat in Folge. Fortsetzung ist nicht erwünscht. Aber da manche Partneragenturen per Quartal auszahlen, ist dies hier durchaus normal. Dafür gibt es im Quartal dann oft einen schönen Betrag. Lassen wir uns überraschen?

Pitopia

Mit 19,47 € der zweitbeste Monat in diesem Jahr und bisher. Das darf gerne so weiter gehen 😉
Ich mache keinen Hehl um Pitopia. Für mich eine meiner Lieblings-Bildagenturen aus deutschen Lande. Man versucht auch den Fotografen den Workflow durch regelmässige Verbesserungen und neue Tools zu erleichtern. Weiter so!

Resume

Mit 445 € war es der zweitbeste Monat in meinen Stockfotografie-Leben.
Erstaunt war ich über ein paar schöne Umsätze bei den Bildagenturen Panthermedia und Pitopia. Mit zunehmenden Portfolio, entwickeln sich auch einige der deutschen Bildagenturen ganz gut. Im Schnitt gingen ca. 100 neue Bilddateien pro Agentur online. Insgesamt waren es über 1000 neue Verkaufschancen.

Leeres Kochbuch mit Kräutern

Leeres Kochbuch mit Kräutern

Ich werde weiterhin den Schwerpunkt auf die Foodfotografie setzen. Viele Abläufe haben sich bereits eingespielt und sind bereits recht gut verfeinert worden. Manche Punkte kann ich in Zukunft sicherlich noch geringfügig optimieren.

Am meisten Zeit kann ich sicherlich bei der Verschlagwortung sparen? Outsourcen an einen Dienstleister? Bisher ist es nur ein Gedanke. Allerdings würde ich auch diese Kompetenz abgeben. Ob das mehr Umsatz bringen würde, weiss ich nicht? Vielleicht werde ich diese Möglichkeit mal mit ein paar ausgewählten Bildern testen? Schaun wir mal.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.