Stock Photography bei Dreamstime

Dreamstime ist eine weitere Agentur für Stock-Fotografen. Inzwischen gibt es auch einen deutschsprachigen Bereich der ganz ordentlich funktioniert. Dreamstime fällt durch günstige Verkaufskonditionen auf.

Ja man könnte Dreamstime als Microstockagentur einstufen. So sind auch viele Verkäufe mit geringen Verkaufsprovisionen vergütet. Allerdings gibt es bei Dreamstime eine Preisstaffel. Wenn ein Foto oft verkauft wurde, wird es nach dieser Staffelung für weitere Käufer teurer. Dies kann zwei Vorteile haben. Bei sehr gutem Bildern steigen die Provisionen! Bei vielen ähnlichen Motiven sind auch mehrere Fotos verkaufbar.

Aber Kleinvieh macht auch hier Mist. Bei mir zwar in der Summe weniger als manch andere Bildagenturen. Trotzdem werden regelmässig Verkäufe realisiert. Aber es gibt auch einige Punkte wo sich Dreamstime zu den meisten Wettbewerbern positiv unterscheidet!

Mir persönlich gefallen einige Punkte an Dreamstime. Als einzige mir bekannte Stockagentur kann man bei den Verkäufen nachvollziehen nach welchen Suchwort vom Käufer gesucht wurde! So ist eine Analyse des Suchverhaltens und durchaus eine Suchwort-Optimierung in einigen Bereichen möglich! Diese Erfahrungswerte kann man natürlich auf die meisten anderen Stockagenturen übertragen!

Die Annahmequote ist relativ hoch. Für den Fotografen ist dies allerdings nur sinnvoll wenn er dadurch auch mehr Verkäufe realisieren kann. Dies kann ich leider nicht bestätigen da sich dies offensichtlich durch die meist geringeren Vergütungen relativiert.

Eine weitere Option bietet Dreamstime auch noch an. Man kann seine Bilder oder Grafiken mit kompletten Bildrechten verkaufen. Den Kaufwert kann man selbst vorgeben! Ob dies bei Stockagenturen etwas bringt kann ich allerdings nicht wirklich beurteilen, da ich diese Möglichkeit zumindest derzeit nicht nutze. Ein einmaliger Verkauf würde bedeuten das man die Rechte ja komplett verkauft und so das Bild nicht mehr selbst verkaufen könnte. Aber in manchen Fällen kann dies natürlich eine interessante Möglichkeit sein um hohe Lizenzprovisionen zu realisieren.

Als Einblick gibt es hier mein Portfolio bei Dreamstime

Fazit:
Dremstime ist zwar zu Beginn keine Agentur mit den besten Vergütungen. Aber bei vielen Verkäufen steigen die Preise und Honorare für ein Foto! Und es werden einige interessante Features für den Fotografen geboten. Ob den Verkauf von globalen Bildrechten bis zu aufschlussreichen Auswertungsmöglichkeiten. Wer mit mehreren Stockagenturen zusammen arbeiten möchte, bei dem darf auch Dreamstime nicht fehlen.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.