Fluch oder Segen? – Die Relevanz-Suche bei Fotolia

Seit über einem Jahr hat Fotolia seine Suchfunktion erweitert. In der Grundeinstellung gibt es die Suche nach Relevanz.

Seit es diese Suchfunktion gibt, sind bei mir die Umsätze und Verkaufsmengen um ca. 50% eingebrochen! Allerdings kommt hier auch noch eine Reduzierung der Bildhonorare hinzu. Beides zusammen brachten im letzten Jahr ca. 40% weniger Honorar und Verkaufszahlen.

Dies ist kein Einzelfall!

Wer sich durch Foren und Blogs über Bildagenturen durchliest wird dies für einen Teil der Fotografen bestätigt finden. Ein anderer Teil der Fotografen spürt davon gar nichts. Woran liegt dies?

Die Antwort kann keiner geben. In Foren geistern viele Mutmassungen durch die Zeilen. Und Fotolia schweigt sich aus.

Von der Bevorteilung arivierter Microstock-Fotografen erster Stunde bis zur Margenerhöhung für Fotolia wird die ganze erdenkliche Bandbreite unterstellt. Solche Mutmassungen sind leicht nachvollziehbar, wenn man plötzlich für die selben Bilder plötzlich nur noch das halbe Geld bezahlt bekommt?

Da mir diese Mutmassungen wenig weiter bringen, habe ich mir die Suche an Hand von einigen Begriffen etwas näher angeschaut. Wobei ich dabei auch nur einige Punkte mutmassen kann. Dennoch erscheinen mir einige Dinge eindeutig und auf Grund mehrer gleicher Auswirkungen bei meiner ersten Analyse sehr wahrscheinlich zu sein?

Was ist Relevanz?

Diese Sucheinstellung wird von Fotolia seit über einem Jahr als Grundeinstellung eingeblendet. Die Suchergebnisse sind seit dem völlig andere als davor. Was womit in Relevanz gebracht wird, darüber schweigt Fotolia. So kann man nur mutmassen.

Ein Hauptfaktor scheint mir die Relevanz zwischen Bildaufrufen (Views) und den tatsächlichen Verkäufen zu sein. Wenn man sich die ersten Fotos einer Suche anschaut, stimmt diese Aussage nicht ganz 100%ig. Also muss es mindestens noch einen oder mehrere weitere Faktoren geben. Hier kann ich leider auch nur mutmassen. Zeitfaktor? Fotografenexklusivität? Bildexkulisvität? Größe des Portfolios? Honorarkategorie des Fotografen?

Verärgerung

Verärgerung

Keine Ahnung. Hier ist alles möglich!

Welche Auswirkung hat die Relevanz-Suche für den Fotografen?

Neue Bilder werden in den meisten Fällen erst einmal gar nicht bis nur sehr schlecht gefunden, da sie erst einmal in der Bilderflut weit hinten landen. Dies ist ganz leicht an den wesentlich geringeren Views von neuen Bildmaterial zu erkennen. Die Views waren früher bei guten Bildern wesentlich höher. Neue Bilder werden also meist nicht mehr so gut von Käufern gefunden.

Die Folge sind zu Beginn weniger Verkäufe? In den meisten Fällen ja.

Dennoch ist die Relevanz nicht schlechter sondern einfach nur anders! Bei manchen Themen kann man mit ein oder zwei Verkäufen plötzlich auf der ersten Suchseite bei einem Suchbegriff landen! Da man im Verhältnis zu den geringen Views durchaus eine bessere Relevanz hat!

So konnte ich es im letzten Jahr bei einigen neuen Fotos erleben. Die ersten zwei bis vier Monate war tote Hose und die Bilder wurden nie oder kaum aufgerufen. Dann kam der erste Verkauf und in einigen Fällen danach weitere Verkäufe. Und schwupp waren die Bilder plötzlich unter dem relevanten Suchbegriff auf der ersten Ergebnisseite zu finden und werden seitdem fast schon regelmässig verkauft.

Für den Fotografen sind schnelle und viele Verkäufe mit der neuen Relevanz meist selten möglich. Dafür können wirklich sehr gute Motive später den Sprung nach vorne schaffen und sich bei regelmäßigen Verkäufen dort festsetzen.

Welche Auswirkung hat die Relevanz-Suche für den Käufer?

Eigentlich sollte die Relevanz auch Bilder und Grafiken zeigen, die relevant zum Suchwort sind. Leider ist genau dies weniger der Fall als früher!

Hier hat sich Fotolia ein offensichtliches Eigentor geschossen!

Als Beispiel habe ich gerade den Begriff “Weihnachtskrippe” eingegeben. Unter den Suchergebnissen sind unter den ersten 100 nur 15 Motive darunter die tatsächlich eine Weihnachtsgrippe in irgendeiner Form abgebildet haben. Der Rest haben irgendwie etwas mit Weihnachten zu tun. Ja, manche Motive haben nicht einmal das Wort Weihnachtskrippe im Titel oder unter den Suchwörtern!

Wenn ich nach Weihnachtskrippe suche, möchte ich keinen Jungen mit Trommelstöcken finden. Auch keine leicht bekleidete Blondine im Nikolauskostüm als auch keine Schneelandschaft. Mit Relevanz hat dies wenig zu tun.

Hier muß meines Erachtens Fotolia spürbar nachbessern um kundenorientiertere Suchergebnisse liefern zu können.

Auf Grund solch schlechter Suchergebnisse sind auch weniger Bildverkäufe denkbar?

Diese schlechte Themen-Relevanz zieht sich durch alle Suchbegriffe und Begriffskombinationen!

Verbesserungsmöglichkeiten bei der Relevanz-Suche von Fotolia?

Fotolia könnte durch eine Veröffentlichung der Relevanz-Kriterien eine weitere Diskussion über Untestellungen unterbinden.
Es wäre sehr vorteilhaft für Fotolia wenn dies geschehen würde, da so auch die Nutzer konstruktive Verbesserungsvorschläge einbringen könnten!

Für Fotografen hat sich nur das Kriterium der Suchfunktion geändert. Da offenbar viele Käufer damit suchen, hat dies auf viele Fotografen Auswirkungen auf die Summe der Verkäufe und Bildhonorare. Fotografen mit großem Portfolio sind sicherlich weniger stark davon betroffen, da sie Rückgänge meist mit neuen Shootingstars aus dem Portfolio ausgleichen. Die Dummen sind wohl in erster Linie die Einsteiger und Fotografen mit kleinem Portfolio? Zumindest brauchen diese mehr Ausdauer als früher, bis die ersten nennenswerten Verkaufszahlen realisiert werden.

Die Themen-Relevanz ist für Bildersuchende eine Katastrophe und muß für eine bessere Kundenorientierung verbessert werden.

Es wird Zeit das Fotolia hier endlich Flagge zeigt und seine Ziele offen kundtut, damit Fotolia, Bilderkäufer und Fotografen zusammen eine erfolgreiche Bildagentur weiterbringen können.

7 Comments

  1. R. Kneschke 15. Januar 2012
  2. Bernd 16. Januar 2012
  3. Bernd 22. Januar 2012
  4. Eduard 15. Juni 2014
  5. Bernd 15. Juni 2014
  6. Eduard 15. Juni 2014
  7. Bernd 16. Juni 2014

Leave a Reply