Dreamstime ein Fotografentraum?

Dreamstime ist eine der Bildagenturen, die mir von Jahr zu Jahr immer mehr Spass bereiten!

Es gab keine Reduzierung der Bildhonorare.

Das empfinde ich im aktuellen Umfeld schon einmal als positiven Pluspunkt.

Und das Honorar-System bringt jährlich Einnahmesteigerungen!

Warum ist dies bei Dreamstime so?

Wenn ein Bild mehrere Male verkauft wurde, wird es automatisch teurer angeboten. Da es auf Grund der Verkaufszahlen weiterhin auf der ersten Suchseite zu finden ist, wird es bei entsprechender Bildqualität, auch weiterhin zu höheren Konditionen verkauft. Das Restultat sind steigende Einnahmen für den Fotografen.

Weintrauben im Gegenlicht

Weintrauben im Gegenlicht

Ich bin nun das dritte Jahr bei Dremstime und werde zum dritten Mal die Einnahmen um voraussichtlich 25-30% zum Vorjahr steigern können. In erster Linie auf Grund der höheren Verkaufshonorare.

Aber auch einige der neuen Foto konnten bereits verkauft werden. Da macht es Spass neues Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. In diesem Jahr habe ich die Anzahl meiner Fotos bei Dreamstime etwa verdoppelt. Derzeit sind knapp 300 Fotografien von mir zum Verkauf online. Weitere werden folgen.

Stock Photography Dreamstime


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Dreamstime ein Fotografentraum?

  1. Arni schrieb:

    Guten Abend,

    Habe ein paar Fragen zu Dreamstime, ich habe mich kürzlich als Fotograf da angemeldet. Die Steuerinformationen muss man ja auch da eingeben, aber irgendwie finde ich nirgends dazu eine Erklärung, aussert englische. Wie handeln Sie ihre Fotos da, bieten sie alle da exklusiv oder nicht exklusiv? Da ja die Gewinnsparte recht klein zu sein scheint und die Exklusitivät irgendwie dort sehr ausführlich beschrieben ist. Was ist Ihrer Meinung nach besser?

    Besten Dank für die Antworten

  2. Bernd schrieb:

    @ Arni

    sorry, das kann ich nicht beantworten. Ob jemand exklusiv oder nicht exklusiv anbietet muss jeder für sich selber entscheiden.

    Exklusiv bedeutet, dass man dann diese Bilder bei keiner weiteren Bildagentur anbieten darf und dafür eine höhere Provision bei Verkäufen erhält. Auf der anderen Seite ist man dann von dieser einen Bildagentur abhängig.

    Hat halt alles Vor- und Nachteile.

    Ich selber bin bei keiner Bildagentur exklusive da ich meine Verkaufschancen breit streuen möchte. Auch wenn mal eine Bildagentur schliessen sollte, fällt nicht der gesamte Umsatz weg, da ich ja noch die Einnahmen von anderen Bildagenturen habe.

    Infos über die möglichen Steuerformulare findest du im Blog von Robert unter http://www.alltageinesfotoproduzenten.de/2010/01/06/neues-von-fotolia-steuern-preise-und-honorare/
    Ist abhängig wo du deinen Wohnsitz hast.

    Wenn du mit deutschen Wohnsitz das Steuerformular W-8BEN ausfüllst werden deine Bildhonorare in den USA nicht versteuert. Die Einnahmen musst dann natürlich in Deutschland angeben. Am besten deinen Steuerberater fragen.
    Ohne Formular werden deine Einnahmen pauschal mit 30% besteuert.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.