Bildagentur Pitopia

Die deutsche Bildagentur Pitopia hat ihren Sitz in Karlsruhe.

Derzeit gehört sie vom Umfang der Bilddateien wohl mehr zu den kleineren Online-Bildagenturen.

Dennoch bietet sie für Fotografen als auch Kaufkunden einige Features die andere Bildagenturen meist nicht bieten.

Fotografen erhalten derzeit 50% Verkaufsprovision (Stand August 2011). Dies ist für Agentur-Einsteiger derzeit eine sehr faire und hohe Vergütung.

Bei Pitopia gibt es derzeit für Bildkäufer drei Preiskategorien.
Einmal für den Webeinsatz, dann für Printzwecke für DIN A4 und für Printzwecke bis DIN A3.
Die Bildlizenzen sind mit 2,99 €, 29,95 € und 59,95 € auf den ersten Blick im Vergleich zu anderen Microstock-Agenturen recht hoch.
Dies täuscht allerdings, da die Bildlizenz global, also für verschiedene Zwecke, mehrfach verwendet werden können. So gesehen ist bei einer Mehrfach-Nutzung solch eine globale Lizenz günstiger als viele Einzellizenzen bei anderen Bildagenturen.

Für den Fotografen und Grafiker der seine Bilddateien hochgeladen hat, bietet Pitopia eine weitere technische Hilfe an. Die Suchwörter werden zu Beginn automatisch geprüft. Tippfehler oder unklare Wörter werden separat angezeigt, damit man diese auf ihre Richtigkeit effizient prüfen kann. Auf Klick werden weitere Suchwörter vorgeschlagen, die man einfach, durch Doppelklick übernehmen kann!

Die wichtigsten Suchwörter sollten bei Pitopia am Anfang stehen.

Falls man dies vergisst, wird dies aber meist vom Editor korrigiert!

Pitopia bietet für Bildautoren einen hohen Service!
Ich finde dies sehr positiv in Zeiten wo die meisten Microstock-Agenturen sich scheinbar in erster Linie auf die Kaufkunden konzentieren und bei den Bildautoren regelmäßig die Provisionssätze reduzieren.

Ob sich die General-Lizenzen am Markt auf Dauer behaupten werden, kann ich derzeit noch nicht beurteilen, da ich erst frisch bei Pitopia angemeldet bin.
Aber darüber werde ich in meinen monatlichen Statistiken berichten.

Hier geht es zur Homepage von Pitopia.

 


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.