Shotshop – Bildagentur für Digitalbilder

Shotshop ist eine weitere Online-Bildagentur für Digitalbilder im deutschen Sprachraum. Die Vergütungen liegen im zweistelligen Eurobereich. Das ist für Stockagenturen recht hoch. Allerdings hat man dadurch meist nicht so viele Verkäufe.

Dies wird allerdings durch die wesentlich höheren Provisionen locker wieder ausgeglichen.

Eine Auszahlung erfolgt quartalsweise auf ein angegebenes deutsches Bankkonto. Dies hat bei mir bisher immer super funktioniert. Pünktliche Zahlung und steuertechnisch korrekte Abrechnung sind bei Shotshop selbstverständlich.

Um die Qualität der Agenturbilder hoch zu halten dürfen pro Monat nur eine begrenzte Anzahl an Fotos und Grafiken hochgeladen werden. So will man einer Überflutung von schlechterem Bildmaterial vorbeugen. Dies scheint auch offensichtlich ganz gut zu funktionieren. Auf Grund der guten Klickquoten würde ich behaupten das Shotshop mehr Käufer als Panthermedia hat? Oder es liegt einfach nur an einer geringeren Bildauswahl = höhere Bildqualität? Ich weiss es nicht. Aber Verkäufe freuen mich immer bei Shotshop, da sie hoch vergütet werden.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Verschlagwortung bei Shotshop. Hier werden nicht Suchwörter wie bei den meisten anderen Agenturen eingespielt oder eingegeben. Hier werden an Hand einer etwas umständlichen Stichworthierarchie diese Bereiche abgefragt und angegklickt. Am Ende können dann noch fehlende Suchwörter wie sonst auch ergänzt werden. Hintergrund für diese Vorgehensweise ist die Suchstruktur der Agentur. Über bestimmte regellmäßig wiederkehende Suchkriterien kann so der Fotokäufer effektiver nach bestimmten Bildern suchen und diese auch finden. Was also dem Fotografen umständlich erscheint, erspart dem Bildkäufer bei der Suche Zeit und Kosten.

Weitere Informatione finden Sie unter Shotshop.com

Fazit:
Eine kleine aber feine Bildagentur die für Bildkäufer viel Komfort und Übersichtlichkeit bietet. Verkäufe sind nicht so häufig wie bei billigeren Stockagenturen. Dies wird allerdings durch die meist spürbar höheren Provisionen ausgeglichen.

2 Kommentare

  1. engelchen 18. Juli 2010
  2. redscorpion012 18. Juli 2010

Schreibe einen Kommentar