Bildagentur iStockphoto

Bei mir läuft iStockphoto als Einnahmequelle ganz gut. Von den Einnahmen liegt iStockphoto seit Jahren immer an dritter Stelle. Regelmässige Verkäufe machen einfach Spass! Um die Qualiät der eingestellten Fotos und Grafiken hoch zu halten haben sich die Macher von iStockphoto etwas einfallen lassen. Nur anmelden reicht nicht aus um viele Bilder verkaufen zu können.

Bei iStock gab es in den letzten 10 Jahren einige Änderungen. Die Provisonen für Bildhonorare wurden mehrfach für den Fotografen reduziert. Als nichtexklusiver Fotografie bekomme ich derzeit nur 15% (Stand März 2019). So wenig zahlt sonst keine andere Bildagentur, mit der ich zusammenarbeite.

Das Verschlagworten wurde vor Jahren auf eine separate Plattform ESP umgestellt. Einfacher und effizienter wurde es in keinster Weise. Istock ist für mich weiterhin die zeitaufwändigste Bildagentur beim Verschlagworten. Vorteil der strengen Verschlagwortung ist, daß der Käufer bessere Suchergebnisse findet als bei vielen anderen Bildagenturen.

Mein Portfolio bei iStock

Fazit:
Istock wird von vielen Stockfotografen kritisch gesehen. Mehere Reduktionen der Bildhonorare haben die Beliebtheit bei Bildlieferanten nicht steigern können. Auch manche Auszahlungsfehler in den letzten Jahren sorgten nicht gerade für Vertrauen bei den Fotografen.

Dennoch beliefere ich zum Teil weiterhin iStock, da ich nicht auf die Einnahmen verzichten möchte.

Schreibe einen Kommentar