Statistik Oktober 2013

Im Oktober hatte ich über zwei Wochen Urlaub.

Statt einer Reise wollte ich einiges bei meinem Nebengewerbe, der Fotografie, erledigen.

Viel Bürokram und organisatorisches stand auf dem Plan. Aber auch einige Fotoideen wollte ich in den zwei Wochen umsetzen.

Welch ein Glück! Das Wetter war in den zwei Wochen überwiegend schlecht! Solch einen regnerischen Oktober habe ich selten erlebt. Aber dank des schlechten Wetters zog es mich im Urlaub selten ins Freie. Lediglich meine zwei Walking-Einheiten und die üblichen Einkäufe pro Woche bewogen mich das Fotostudio und das Büro zu verlassen.

Erfreulicherweise habe ich so den Großteil meiner selbst auferlegten Aufgaben erledigen können. Auch viele meiner Fotoideen, konnte ich in den zwei Wochen umsetzen.

Besucherdaten im Oktober gemäß Google Analytics

2.672 Besucher / Monat +16%
6.204 Seitenzugriffe / Monat +22%
2,32 Seitenzugriffe je Besucher

Endlich wieder steigende Besucherzahlen. In den letzten Monaten gab es rückläufige Besucherwerte. Scheinbar stabilisiert sich diese Entwicklung nun bzw. zeigt wieder leicht ansteigende Tendenz. Wenn ich etwas tiefer in die Auswertungen gehe, liegt dies aber oft an Artikeln die dann über Facebook oder andere Verlinkungen für ein oder zwei Tage öfter besucht werden.

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Bisher wurden 520 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1286 Kommentare.

42,2 % der Besucher kommen über Suchmaschinen.
37,9 % der Besucher kommen über Links von anderen Seiten auf den Blog.
17,0 % der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.
2,5 % der Besucher haben den Blog über soziale Medien gefunden.

Die Besucher über Suchmaschinen sind stabil geblieben. Über andere Links kamen mehr Besucher auf den Blog. Stammleser über Favoriten sind ebenfalls stabil geblieben. Und zum ersten Mal führe ich die Besucher über soziale Medien auf. 2,5% hört sich nicht viel an. Aber das kann sich zukünftig durchaus ändern. Also werde ich diese Möglichkeit weiter im Auge behalten.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Das kostenlose eBook lässt sich einfach nicht von Rang 1 verdrängen 😉

Wie üblich werden die jüngsten Statistiken häufig gelesen. Aber auch einige Tipps und vor allem Tutorials werden oft gelesen. Ich sollte meinen Schwerpunkt bei den Fototipps mehr auf diese praktischen Beispiele legen?

Einnahmen gesamt: 457€ +22%

Eine sehr schöne und positive Entwicklung gab es bei den Einnahmen. Die Steigerung resultiert aus den Einnahmen aus Bildhonoraren. Zwei deutsche Bildagenturen waren recht gut. Aber auch auch drei internationale Bildagenturen brachten recht viele als auch hohe Bildhonorare. Google Adsense und Amazon waren in etwa auf dem Level des Vormonates.

Was gab es Neues?

Im Blog reichte meine Zeit gerade für die monatlichen Statistiken und Rückblicke. Bei den Fototipps habe ich mich mit einem Teilbereich der Bildgestaltung beschäftigt. Die Vogelperspektive ist eine Möglichkeit für interessante Fotografien. Da der Artikel am Monatsende online ging, ist er noch nicht unter den Top 10 zu finden? Mal sehen ob er es im Folgemonat unter die ersten 10 schafft?

In zwei Wochen Urlaub habe ich viele Fotoideen im Fotostudio umgesetzt. Der Schwerpunkt war mal wieder die Foodfotografie. Endlich hatte ich auch Zeit um in Ruhe zu kochen und das gekochte in Szene zu setzen. So im Nachhinein steckt hinter einen Foodfoto meist ein ganz schöner Aufwand. Nicht nur das Fotografieren. Auch das Kochen und Dekorieren ist ein Zeitaufwand. So gesehen verkaufe ich die meisten Fotos bei Stockagenturen unter Wert.

Durch das Kochen, was übrigens auch ein Hobby von mir ist, enstand die Idee einen Rezepteblog zu starten. Der ist im September online gegangen. Allerdings feile ich noch an einigen Ecken und Kanten. Sobald er meinen Vorstellungen entspricht, werde ich ihn hier präsentieren.

Was wird es Neues geben?

Die üblichen Berichte über Statistiken, meine Fotografie und die Stockfotografie. Mindestens einen Fototipp. Mal sehen ob es vielleicht für einen zweiten Fototipp in Form eines Tutorials reicht?

Fazit:

In den letzten drei Monaten habe ich wesentlich mehr neue Fotos für Stockagenturen produziert und online zum Verkauf gebracht. Dies wirkt sich nun bereits durch gestiegene Verkaufszahlen aus. Im September habe ich bei etwa 10 verschiedenen Bildagenturen über 1.400 Bilddateien online gebracht. Bei der Zahl sind nur die akzeptierten berücksichtigt. In diesem Jahr ist dies mein Höchstwert. Im Schnitt sind dies pro Bildagentur 140 neue Fotos, welche die Verkaufschancen weiter steigern sollen.

Beim bloggen werde ich weiterhin meine Berichte veröffentlichen und mich auf Fototipps konzentrieren.

Nun wünsche ich allen Fotografen gut Licht!


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Statistik Oktober 2013

  1. Pingback: Einnahmen von 13 deutschen Blogs im Oktober 2013 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

  2. Julia Rensch schrieb:

    Das nenn ich mal tolle Statistiken! Ich hab selbst gerade einen Fotoblog angefangen, aber das dauert ja immer etwas bis die ersten Besucher automatisch kommen 🙂 Aber bei deinen vielen Artikeln gibts ja eine Menge zu lesen.
    Ich hätte sogar gedacht, dass noch mehr Besucher über Suchmaschinen kommen. Hast du schon mal darüber nachgedacht deinen Blog ein bisschen für Suchmaschinen zu optimieren? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das ganz schön viele Besucher bringen kann.
    Auf jeden Fall weiter so 🙂
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.