Statistik Mai 2013

Der Mai hat viele Feiertage und in diesem Jahr fiel auch noch Pflingsten in den Mai.

Die Folge waren trotz 31 Kalendertagen geringere Besucherzahlen.

Der leichte Rückgang ist für mich deswegen nicht überraschend, sondern in jedem Frühjahr üblich.

Durch den langen Winter hatte ich auf unserem Balkon einiges zu tun.

Meine Bonsais waren zum Umtopfen überfällig. Die Kakteen wurden auf den Balkon gestellt. Wetterschutz in Form von Folien-Gewächshaus für Kakteen musste mit neuer Folie ausgestattet werden.

Dennoch fand ich Zeit weitere Fotos zu produzieren. Einige aus dem Vormonat mussten noch verschlagwortet und bei den Bildagenturen hochgeladen werden. Trotz einiger Feiertage, verging der Mai wie im Fluge.

Besucherdaten im Mai gemäß Google Analytics

2.797 Besucher / Monat -1 %
6.106 Seitenzugriffe / Monat +2%
2,18 Seitenzugriffe je Besucher

Weniger Besucher, mehr Seitenzugriffe. Kein starker Besucherrückgang und die Besucher lesen mehr. Damit bin ich zufrieden.

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Bisher wurden 484 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1213 Kommentare.

51,8 % der Besucher kommen über Suchmaschinen.
27,5% der Besucher kommen über Links von anderen Seiten auf den Blog.
20,1 % der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.

Scheinbar haben einige Stammleser intensiver im Blog nachgelesen. Ob es am teilweise regnerischen Wetter im Mai lag?

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Das kostenlose eBook hat wieder Platz 1 in der Beliebtheitsskala übernommen. Das basteln eines Fotohintergrundes für die Foodfotografie hat es schnell an die vierte Stelle gebracht. Scheinbar finden Bastelanleitungen gefallen bei einigen Lesern?

Häufig gelesene Artikel waren über die Stockfotografie und die jüngsten Artikel.

Einnahmen gesamt: 424€ +15%

Weitere 15% Umsatzsteigerung zum Vormonat.

Google AdSense und Amazon haben dazu rund 11€ beigesteuert.
Der Rest und Löwenanteil der Einnahmen resultiert aus dem Verkauf von Bildhonoraren über Microstockagenturen.

Regelmässige Bildproduktion sorgten für ein steigendes Bilder-Portfolio bei den Bildagenturen. Das Resultat sind bei einigen Bildagenturen steigende Verkaufszahlen bzw. Bildhonorare.

Allerdings sind die Entwicklungen bei den Bildagenturen nicht einheitlich. Über die Details werde ich demnächst hier im Blog berichten. Ein paar der international aufgestellten Bildagenturen brummen regelrecht. Andere sind vereinzelt sogar schwächer! Bei den deutschen Bildagenturen scheint sich die Spreu vom Weizen getrennt zu haben. Da gibt es ein paar die laufen bei mir gut, ja sogar besser. Und bei anderen tut sich gar nichts. So gesehen ist die Belieferung mehrerer Bildagenturen sicherlich die bessere Strategie, da man so bei Änderungen oder Schliessung einer Agentur alternative Einnahmemöglichkeiten hat.

Was gab es Neues?

Der monatliche Fototipp fiel im Mai aus und wird im Juni nachgeholt. Es wird also zwei Fototipps geben. Wobei mein Bericht über „Urlaubsfotos verkaufen?“ könnte man im weitesten Sinn auch als Fototipp interpretieren.

Die Serie über Fototechnik wurde mit der ersten Kamera mit Mehrfachautomatik fortgesetzt. Für mich war es ein kleiner Ausflug in meine Lehrzeit als Foto-Einzelhandelskaufmann 😉

Was wird es Neues geben?

Zwei Fototipps und einen Artikel über Fototechnik.

Fazit:
Ursprünglich wollte ich den Fotoblog monetarisieren. Inzwischen spielt dies für mich keine Rolle mehr, da die Einnahmen aus Bildhonoraren inzwischen höher sind als die Werbeeinnahmen des Blog.

So ist der Blog zur Infoplattform meiner Micro-Stockfotografie geworden.

Die Stockfotografie werde ich weiterhin als Schwerpunkt in meiner Freizeit, als Nebengewerbe, betreiben. Meine Erfahrungen darüber werde ich unverändert mit einigen Fototipps und fototechnischen Infos hier im Blog veröffentlichen.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Statistik Mai 2013

  1. Pingback: Einnahmen von 14 deutschen Blogs im Mai 2013 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.