Statistik Juni 2014

Die Nomminierung zur Wahl des besten Fotoblog brachte im Mai gut 1000 Besucher mehr auf den Blog.

Mit der Wahl hat es in diesem Jahr für meinen Fotoblog nicht geklappt.

Aber einige Besucher sind wohl auf den Blog aufmerksam geworden?

Zwar sind die Besucherzahlen gesunken.

Im Vergleich zum Juni des Vorjahres sind sie aber höher.

Besucherdaten im Juni gemäß Google Analytics

3.147 Besucher / Monat -22%
105Besucher pro Tag
6.754 Seitenzugriffe / Monat -27%
2,15 Seitenzugriffe je Besucher

1000 Besucher weniger als im Mai. Aber auch über 10% mehr als im Juni 2013 😉

Man kann also von einem leichten Aufwärtstrend reden. Schaun wir mal ob sich diese Tendenz in den kommenden Monaten fortsetzt?

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Bisher wurden 563 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1338 Kommentare und 7 neue Artikel.

Zwei Wochen habe ich im Juni nicht gebloggt. Das lag daran, das ich an zwei Wochenenden auf Bonsaiausstellungen in München und Stuttgart unterwegs war. Da war für das Bloggen hier keine Zeit mehr verfügbar.

Dennoch habe ich mein Minimalziel von 5 Artikeln im Monat mit 7 neuen überboten.

40% der Besucher kommen über Suchmaschinen.
42% der Besucher kommen über Links von anderen Seiten auf den Blog.
15% der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.
1% der Besucher haben den Blog über soziale Medien gefunden.
1% der Besucher kommen über Feedburner (RSS-Feed)

Es kommen prozental mehr Besucher über Suchmaschinen und weniger von anderen Seiten. Ursache ist die beendete Fotoblog-Wahl. Allerdings sind es auch weniger direkte Besucher. Sicherlich spielt hier die Fußball-WM und in einigen Bundesländern die Pfingst- und Sommerferien eine Rolle.

Mehr Besucher nutzen den RSS-Feed! Die Nominierung zum Fotoblog des Jahres 2014 zeigt auch da Veränderungen.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Mein über zwei Jahre alter Artikel über meinen Eindruck über die ersten drei Monate Stockfotografie hat es unter die Top Ten der beliebtesten Seiten geschafft. Schon seltsam, wenn plötzlich ein alter Artikel häufig gelesen wird 😉

Die Fototipps sind weiterhin am beliebtesten.

Einnahmen gesamt: 370€ -24%

Etwa 100€ weniger als im Vormonat. Die Einnahmen aus Bildhonoraren sind der Grund. Sobald man in einem Monat kaum oder gar keine Sonder-Lizenzen verkauft, ist der Umsatz geringer. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich in den letzten zwei Monaten keine neuen Fotos online gestellt habe? Zumindest bei den meisten Bildagenturen war dies der Fall.

Aber darauf habe ich bereits reagiert. Derzeit werden die fotografischen Abläufe im Studio und am Rechner optimiert. So soll das Fotografieren und die Bearbeitung noch effizienter werden. Die dadurch frei werdende Freizeit werde ich als solche auch nutzen oder einfach mehr Fotos als in der Vergangenheit produzieren 😉

Google Adsense und Amazon brachten zusammen etwas mehr als 10€ ein. Bei Google steigt die Klickquote. Vor zwei Monaten habe ich auf die Empfehlung von Google Adsense das Werbeformat geändert. So langsam zahlt es sich etwas aus.

Was gab es Neues?

Damit meine Blog etwas bekannte wird, habe ich bei der Blogparade Was mache ich im Sommer wenn ich nicht blogge? Schaut euch die Übersicht der Blogparade mal an. Es ist eine schöne und vielfältige Betrachtung von verschiednen Bloggern geworden.

Calvin Hollywood ist bei einigen jungen Fotografen sicherlich ein Begriff? Von ihm habe ich ein hervorrgendes Video über die Grundlagen von Photoshop entdeckt. Das Video ist gratis. Es ist auf Fotografen abgestimmt. Anschauen ist Pflicht für jeden ernsthaften Fotografen. Da lernt man auch noch als erfahrener Photoshoper das ein oder andere dazu.

Und dann habe ich mir noch eine Vollformat-Kamera gekauft. Nun fotografiere ich meist mit der Nikon D610. Dazu gesellten sich noch ein Nikon PC-E 2,8/45mm mit Tilt/Shift-Fuktion und ein Mikro-Nikkor 2,8/105mm. Beide sollen in der Foodfotografie weitere Gestaltungmöglichkeiten eröffnen.

Was wird es Neues geben?
Die ersten drei Juli-Wochen habe ich Urlaub. Wo geht es hin? Balkonien!

Ich werde meine Abläufe in der Fotografie und Bildbearbeitung analysieren und optimieren. Als Fotostudio dient ein Arbeitszimmer. Dort werde ich sämtliche Regale ausräumen und neu einräumen. Priorität werden die fotografischen Abläufe haben. Fotogeräte sind dort sowieso schon untergebracht und in Griffnähe. Die Accessoires werden aber immer mehr und brauchen neuen Stauraum im Fotostudio. Zudem sind Anschaffungen über weiteres Accessoires geplant. Vielleicht gibt es auch den ein oder anderen kleinen Umbau um bestimmte Lichtaufbauten mit geringerem Aufwand realisieren zu können.

Auch die jetzige Form der Datensicherung soll ergänzt werden. In diesem Zuge kann ich auch gleich noch andere Dinge optimieren.

Am Design der Sidebar werde ich ein paar Veränderungen vornehmen.

Über diese Aktivitäten werde ich hier im Blog berichten.

Fazit:

Mehr Besucher als im Juni 2013!

Dennoch sind die Besucherzahlen für einen Fotoblog noch recht bescheiden.

Seit einigen Wochen versuche ich bei Facebook mich mit anderen Berufsfotografen anzufreunden. Die Reaktionen sind da allerdings recht unterschiedlich. Manche wünschen wohl keinen Kontakt, sonst würden sie eine Freundschaftsanfrage wohl nicht ablehnen?

Wird man als Stockfotograf von manchen Berufsfotografen nicht ernst genommen?
Oder wird man als Wettbewerber angesehen?
Manche Reaktionen sind da wirklich seltsam 😉

Aber egal. Es gibt zum Glück auch offene und kommunikative Fotografen welche die Möglicheiten der sozialen Netzwerke im positiven Sinne nutzen.

Im Juli werde ich nach den Prozessoptimierung mindestens 100 neue Foodfotografien produzieren. Über die Shootings werde ich hier im Blog berichten. Über meinen ersten Setaufbau Foodfotografie bei Tageslicht habe ich ja bereits einen Praxisbericht veröffentlicht.

Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen.Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Statistik Juni 2014

  1. Pingback: Einnahmen-Report Juni 2014 - 18 deutsche Blogs > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

  2. Pingback: Einnahmen-Report Juni 2014 - 18 deutsche Blogs

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.