Statistik Januar 2014

Der Januar war bei mir sozusagen ein fotografischer Ruhemonat.

Nichts ist passiert. Zu 100% war ich in meiner Freizeit mit der Überarbeitung meines Bonsaiblog beschäftigt. Zudem bereite ich derzeit einen neuen Rezepteblog vor. Dort steht bereits das Grunddesign und die Aufmachung.

Ein Logo ist noch in Arbeit. Erst wenn die wichtigen Arbeiten vollendet sind, werde ich den neuen Blog auch hier vorstellen. Im zukünftigen Rezpeteblog werden die Rezepte durch meine Foodfotos präsentiert. Info folgt sobald der Blog fertig ist. Aber auch hier im Fotoblog habe ich ein paar Feinheiten am Design überarbeitet.

Ein paar Kleinigkeiten werde ich allerdings noch ändern. Aber das dürfte für die meisten Besucher unrelevant sein.

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Besucherdaten im Januar gemäß Google Analytics

2.822 Besucher / Monat -49%
6.272 Seitenzugriffe / Monat -35%
2,22 Seitenzugriffe je Besucher

Erwartungsgemäß gingen die Besucherzahlen wieder nach unten. Keiner sucht mehr nach einer Frohe Weihnachten-Karte 😉

Die Seitenzugriffe waren da weniger rückläufig. Traditionel wird in den kälteren und dunkleren Wintermonaten mehr gelesen. So auch im Fotoblog. Die Besucherzahlen sind wieder auf alten Niveau angekommen. Schon komisch das sich da kaum etwas nach oben oder unten bewegt?

Bisher wurden 535 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1293 Kommentare. Nur 6 neue Artikel.

Das Ziel sind fünf neue Artikel je Monat. Mit sechs neuen im Januar wurde das Ziel leicht übertroffen.

Trotz sehr zeitintensiver Arbeiten am anderen Blog, den Bonsaiblog.

38% der Besucher kommen über Suchmaschinen.
44% der Besucher kommen über Links von anderen Seiten auf den Blog.
15,0 % der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.
0,6 % der Besucher haben den Blog über soziale Medien gefunden.

Ups? Es kamen mehr Besucher über Links anstatt über Suchmaschinen auf den Blog. Das ist langsam doch etwas seltsam. Trotz guter Verlinkung auf anderen Homepages wird der Blog bei den Fotothemen immer noch vielen Suchmaschinen ignoriert?

Aber zum Glück sind da ja auch noch einige Stammleser, die den Blog regelmässig besuchen und so für eine gute Besucherbasis sorgen. Die sozialen Medien bringen derzeit nur einen Bruchteil an Besuchern.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Ein paar Optimierungen haben offenbar zu einigen Veränderungen oder besser gesagt Verbesserungen geführt. So habe ich die Kategorien für Suchmaschinen etwas optimiert.

Und prompt ist die Kategorie Fototipps von null auf eins der beliebtesten Seiten geschossen. Auch die Kategorie Mein Fotojahr hat es unter die ersten zehn geschafft. Wie man eine Hintergrund fotografisch weiß freistellt gibt es inzwischen zwei Artikel und zwei Methoden.

Eigentlich hätte ich den jüngeren Artikel unter den ersten zehn erwartet. Aber scheinbar wird der ältere von Suchmaschinen besser gerankt oder gefunden?

Im Prinzip ist es aber egal welcher von beiden gesucht und gefunden wird. Hauptsache die Suchenden finden im Artikel eine Lösung.

Einnahmen gesamt: 525€ +38%

Ein super Monat!

Die Verkäufe von Bildhonoraren verliefen besser als erwartet. Zum ersten mal habe ich die 500€ Marke überschritten.

So darf es gerne weiter gehen. Google Adsens und Amazon brachten ein paar Euro ein. Bei den Besucherzahlen keine Überraschung. Zum Glück kommen die meisten Einnahmen von den Stockagenturen. Bei gutem Bildmaterial macht sich dieses auch in Geldform bezahlt.

Was gab es Neues?

Die Suchfunktion tut nun auch wieder suchen. Ein Logo wurd im oberen Bereich eingebaut.

Was wird es Neues geben?

Am Farbdesign des Blog werde ich noch ein paar Kleinigkeiten ändern. Fünf neue Artikel sind geplant.

Fazit:

Bei über 500 Artikeln und einer Verlinkung auf anderen Homepages sollte der Fotoblog unter fotografischen Suchbegriffen besser zu finden sein?

Irgendwie finde ich es seltsam, dass die Besucherzahle seit gut zwei Jahren auf konstant gleichem Niveau geblieben sind. Solch ein Phänomen habe ich bei keiner anderen Homepage die ich bisher betreue. Und darunter sind einige ältere dabei. Ich habe im Januar den Blog mal bei einigen Verzeichnissen angemeldet und in anderen Fotoblogs Kommentare hinterlassen. Ob daraus eine leichte Veränderung folgt, kann ich bisher nicht erkennen.

Im Februar werde ich wieder für Stockagenturen neue Fotos produzieren. Schwerpunkt wird weiterhin die Foodfotografie sein. So habe ich vor, die Einnahmen aus Bildhonoraren weiter zu steigern. Nach den erreichten 500€ Ziel ist bereits das nächste Umsatzziel gesetzt.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Statistik Januar 2014

  1. Pingback: Einnahmen und Traffic von 13 deutschen Blogs im Januar 2014 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.