Statistik im September 2011

Ein sonniger September sollte eigentlich ein guter Foto-Monat werden?

Wenn ich Zeit zum fotografieren gehabt hätte sicherlich.

Viel Arbeit in der Firma und dann auch noch kurzfristig eine Ankündigung von Handwerkern, die die Hausfassade sanieren sollen.

Also war ich an zwei Wochenenden mit dem Räumen des Balkones und dem unterbringen meiner zahlreichen Kakteen und Bonsai beschäftigt.

Schließlich sollte der Balkon geräumt sein, damit das Baugerüst aufgestellt werden kann.

Der Balkon war zum 19. September geräumt. Die Kakteen befinden sich über die halbe Wohnung und den Keller verteilt. Und ein Teil der Bonsai steht bei meinem Vater im Garten.

Balkon aufräumen

Balkon aufräumen

Von Handwerkern war über eine Woche keiner zu sehen. Nach über einer Woche steht ein Teil des Baugerüstes. Handwerker? Fehlanzeige. Nun ist Oktober und ein Teil des Baugerüstes steht und bisher wurde kein Handwerker gesichtet. Schaun wir mal 😉

Besucherdaten im September gemäß Google Analytics

3.204 Besucher / Monat -1%
7.609 Seitenzugriffe / Monat -10%
2,37 Seitenzugriffe je Besucher

Die Besucherzahlen waren auf dem Vormonatsniveau. Allerdings gingen die besuchten Seiten etwas nach unten. Dies könnte an Stammbesuchern liegen, die den Großteil der Artikel schon kennen? Mehr Artikel im Monat wäre da sicherlich für manche Besucher interessanter? Allerdings läßt sich dies für mich derzeit kaum realisieren. Zumindest nicht wenn man eine bestimmte Qualität an die Artikel stellt. Da schreibe ich lieber weniger Artikel und diese dafür mit mehr Tiefe und Qualität zu einem Thema.

Statistik

Statistik © Albachiaraa - Fotolia.com

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Am meisten scheint meine Besucher das Thema Geld verdienen mit Fotos und Grafiken zu interessieren? Fototipps sind dagegen abgerutscht.

Allerdings ist bei etwa 100 Besuchern am Tag noch keine eindeutige Tendenz erkennbar. Bereits kleine Ereignisse haben großen Einfluß auf die Popularität eines einzelnen Artikels. Ein Link in einem Forum oder bei Twitter kann für kurze Zeit den Artikel nach oben pushen.

Und genauso schnell kann im Folgemonat das Interesse zu diesem Thema bereits abgeflaut sein. Eine bessere Einschätzung wäre bei wesentlich mehr Besuchern möglich.

Werbeeinnahmen

Google Adsense 9,34 € -51%
AdScale 0,75 € -1%
Amazon 4,48 € -49%
Hallimash + Trigami 0,00 €
Pictrs Online-Shop 0,00 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 26,65 €
Shutterstock 8,93 €
Dreamstime 3,25 €
istockphoto 11,11 €
123RF 1,95 €
Crestock 0,00 €
Bigstockphoto 0,37 €
panthermedia 16,36 €
Shotshop 0,00 €
Zoonar 0,00 €
Bildunion 0,00 €
Pitopia 0,00 €
Alle Stockagenturen 68,22 € +68%

Gesamt 82,79€ +20%

Sehr erfreulich sind die wieder höheren Einnahmen.

Allerdings mußte ich bei allen Einnahmequellen über den Blog starke Rückgange, trotz vergleichbarer Besucherzahlen, verbuchen.
Dafür haben dies die stark angestiegenen Verkaufsprovisionen bei Bildagenturen mehr als ausgeglichen. Nach den zuletzt sehr flauen Verkaufsmonaten ging es nun wieder spürbar nach oben. Diese Verkaufssteigerungen sind überwiegend durch die jüngsten Fotoproduktionen enstanden. Durch das neue Bildmaterial konnte ich bei vielen Bildagenturen mehr Verkäufe erzielen als in der Vergangenheit.

Beim Pictrs Online-Shop hat sich bisher gar nichts getan. Inzwischen wird der kostenlose Servcie auf kostenpflichtige Gebühren umgestellt. Mal sehen ob da meinerseits ein Turnaround erreicht werden kann?

Was gab es Neues?

Reichlich wenig.

Was wird es Neues geben?

Ich will mich in den Grafikbereich einarbeiten. Dazu habe ich mir die Open Source Software Inkscape downgeloaded. Allerdings muß ich mich noch in diese Bearbeitungstechnik einarbeiten. Ziel ist es eigene Logos und Grafiken über einen Onlineshop von Spreadshirt und Fotolia zu vermarkten. Aber bis dahin vergehen sicherlich noch einige Wochen oder Monate.

Fazit:
Regelmäßige Fotoproduktionen können steigende Foto-Honorare zur Folge haben.

Diese Erfahrung könnte auch Auswirkung auf den Fotoblog haben. Sofern ich mehr Zeit in Fotoproduktionen investieren würde, wären auch weitere Verkaufserlöse aus Bildhonoraren denkbar.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Statistik im September 2011

  1. Pingback: Blogeinnahmen September 2011 - Geld verdienen mit dem Blog

  2. Pingback: Blogeinnahmen 30 deutscher Blogs im September 2011 > AdSense, Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen > Einnahmen, Blog, Geld verdienen, Geld, Blogeinnahmen, AdSense, Affiliate, Direktvermarktung

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.