Statistik im Oktober 2011

<p>

In den ersten beiden Oktoberwochen hatte ich Urlaub.

Eigentlich hatte ich einige Fotoausflüge geplant. Auf Grund des weniger guten Wetters konnte ich allerdings nur einen Bruchteil davon realisieren.

Dennoch enstanden einige neue Fotografien, die inzwischen auch bei Bildagenturen zum Verkauf stehen.

Die zweite Oktoberhälfte dagegen war sehr sonnig. Meist gehen bei gutem Wetter die Besucherzahlen nach unten.

Diesmal war dies nicht der Fall. Vielleicht lag es auch an den relativ kühlen Temperaturen?

Besucherdaten im Oktober gemäß Google Analytics

3.540 Besucher / Monat + 10 %
8.309 Seitenzugriffe / Monat + 9 %
2,35 Seitenzugriffe je Besucher

Zehn Prozent mehr Besucher sind endlich mal wieder ein kleiner Schritt nach vorne. In dem Bereich Besucherzahlen gibt es sicherlich noch enormes Steigerungspotential.

Statistik

Statistik © Albachiaraa - Fotolia.com

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Die schielende Katze ist aus dem Nichts in die Top 10 gestiegen. Der Grund ist wohl eine sehr gute Position der Bilddatei bei der Google Bildsuche? Und der Artikel mit dem Gewinnspiel über die Taschen- und Stirnlampe LED LENSER H4 hat es ebenfalls unter die ersten zehn geschafft.

Werbeeinnahmen

Google Adsense 8,19 € – 12 %
AdScale 0,69 € – 8 %
Amazon 3,66 € – 12 %
Hallimash + Trigami 21,28 €
Pictrs Online-Shop 0,00 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 27,21 €
Shutterstock 10,19 €
Dreamstime 7,22 €
istockphoto 2,65 €
123RF 1,12 €
Crestock 0,00 €
Bigstockphoto 1,46 €
panthermedia 0,30 €
Shotshop 0,00 €
Zoonar 0,00 €
Bildunion 0,00 €
Pitopia 0,00 €
Alle Stockagenturen 50,15 € – 26,5%

Gesamt 83,97€ + 1 %

Keinen Rückschlag bei den Einnahmen ist schon einmal nicht schlecht. Eine Steigerung von 1% würde ich als Niveau halten einstufen.

Allerdings gab es recht unterschiedliche Veränderungen bei den Einnahmen. Wäre da nicht ein Schreibauftrag von Hallimash gewesen, würden die Einnahmen spürbar schlechter aussehen. Man sollte meinen, dass mehr Besucher auch mehr Werbeeinnahmen über die Homepage ergeben? Aber bei den noch relativ niedrigen Besucherzahlen sind die Schwankungen noch sehr stark. Dies liegt weniger an der Anzahl der Klicks, sondern an den unterschiedlichen Klickvergütungen bei Google AdSense. Erfahrungsgemäß ist es bei meinen anderen Homepage-Projekten mit höheren Besucherzahlen meist viel ausgeglichener. Also sollte ich etwas dafür tun, dass mehr Besucher auf den Blog kommen.

AdScale war im Vergleich zum Vormont kaum verändert. Dies lag allerdings daran, dass ich dort eine andere Werbeform für zwei Wochen ausprobiert habe. Allerdings hat diese nicht funktioniert. Keine Ahnung warum? Also habe ich wieder auf die alt bewährte Bannerwerbung umgeschwenkt.

Die Einnahmen bei den Bildagenturen waren im Gesamten niedriger. Ist schon komisch. Bei Fotolia, Shutterstock und Dreamstime waren es jeweils Jahreshöchststände! Alle deutschen Bildagenturen haben mit einer Null geglänzt. Die 30 Cent bei Panthermedia möchte ich da fast nicht erwähnen.

Was gab es Neues?

Ein Gewinnspiel wo es eine LED LENSER H4 gab. Der Gewinner wurde gestern ausgelost und bekanntgegeben.

Was wird es Neues geben?

Auf einem anderen Server werde ich im nächsten Monat einen Ad-Server installieren. Mit diesem soll die Werbung variabler werden. Dadurch soll die Aufmerksamkeit der Besucher erhöht werden. Ziel sind höhere Werbeeinnahmen.

Im zweiten Step soll damit auch direkt Werbung verkauft werden. Mit dem Ad-Server kann ich als auch der Werbekunde seine Werbeaktion transparent überwachen und auswerten.

Im November wird mein erstes eBook herausgebracht. Der genaue Zeitpunkt ist noch offen. Es ist bereits vollendet und wird derzeit noch von einigen Testlesern auf mögliche Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten geprüft. Sobald diese Ihre Arbeit vollendet haben, geht das eBook online.Thema? 11 Tipps für Siegerfotos! Mehr wird nicht verraten 😉

Fazit:
Nach einer längeren Stagnation bei den Besucherzahlen, gab es im Oktober endlich mal wieder höhere Werte.

Leider konnten die Werbeeinnahmen nicht in allen Bereichen damit Schritt halten.

In den nächsten Monaten werde ich mindestens 10 neue Artikel je Monat veröffentlichen. Auch die Steigerung der Beuscherzahlen wird ein Schwerpunkt sein. Dazu wird es verschiedene aktive Marketingmassnahmen geben.

Mal sehen wie sich die Besucherwerte bis zum Jahresende weiter entwickeln werden?


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

6 Kommentare zu Statistik im Oktober 2011

  1. Hans - Georg Frenzel schrieb:

    Hallo, ich habe gerade einmal Deine Statistik von Oktober gelesen und die bestätigt im Bezug auf die Bildverkäufe auch meine Beobachtungen, dass sich bei den Deutschen Bildagenturen fast nichts mehr verkaufen lässt. Auch ist zu beobachten, dass die Ablehnungsquote bei den Deutschen Bildagenturen höher liegt als bei den restlichen.
    Besonders Pitopia hat eine wirklich traumhafte Ablehnungsquote das habe ich bei noch keiner anderen Bildagentur erlebt. Die Ablehnungsgründe sind bei dieser Bildagentur einfach nicht nach zu vollziehen. Entweder sind die Verkaufschancen für ein Bild angeblich schlecht oder das Bild entspricht angeblich nicht den Qualitätsanforderungen. Mir kommt bei dieser Bildagentur so vor, als wenn da Praktikanten die keine blasse Ahnung von Fotografie haben die Fotos bewerten.

  2. Bernd schrieb:

    @ Hans – Georg Frenzel

    Die Null-Verkäufe im Oktober sind bei mir die Ausnahme.
    Normalerweise gibt es bei wenigsten einer deutschen Bildagentur den ein oder anderen Verkauf. Bleibt abzuwarten ob sich dies bei mir fortsetzt oder wieder Verkäufe realisiert werden können?

    Die Ablehnungsquote ist bei meinen Fotomotiven bei den deutschen Agenturen meist sehr gering. Da sind die international agierenden in den meisten Fällen strenger.

    Über Pitopia kann ich bisher wenig negatives Sagen. Dazu bin ich aber auch zu kurz dabei. Die Annahmequoten sind Ok. Und den Suchwort-Assistenten finde ich als Fotograf ganz brauchbar. Lediglich die Verkäufe sind bisher sehr bescheiden. Aber vielleicht ändert sich dies auch noch?

    MFG
    Bernd

  3. Pingback: 18 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Oktober 2011 > AdSense, Affiliate Marketing, Allgemein, Blogs, Geld verdienen > Einnahmen, Blogs, Blog, Einnahmequellen, AdSense, Affiliate Marketing

  4. Christa Herzog schrieb:

    TOLL! Ich meine deine Gedanken, die du in deinem Blog festhältst. Du bist Profi-Fotograph. Du könntest einen kleinen Kurs machen und ihn online anbieten. Z.B. auf Clickbank. Das würde zusätzlich Geld bringen.

  5. Pingback: Blogeinnahmen deutscher Blogger und wie diese Geld verdienen

  6. Pingback: Blogeinnahmen von 20 deutschen Bloggern - Was wurde verdient | Existenz im Netz - Geld verdienen im Internet

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.