Statistik im November 2012

Im November gab es mit 15 Artikeln die höchste Artikelanzahl in diesem Jahr.

Dies wirkte sich auch erfreulicherweise auf die Besucherzahlen aus.

Die erhöhte Artikelanzahl kam auf Grund meines Urlaubsberichtes im Berchtesgadener Land zustande. Wahrscheinlich wird in den nächsten Monate die Artikelmenge wieder unter 10 im Monat liegen.

Bloggen ist nun einmal zeitintensiv. In dieser Zeit produziere ich lieber Stockfotografien, die sich in barer Münze bezahlt machen.

Aber keine Angst. Damit der Blog wieder etwas attraktiver wird, werde ich ein paar fotografische Schwerpunkte im nächsten Jahr intensiver behandeln. Mehr darüber gibt es in meiner Vorausschau auf das Jahr 2013.

Besucherdaten im November gemäß Google Analytics

2.1667 Besucher / Monat +22 %
6.116 Seitenzugriffe / Monat +17%
2,29 Seitenzugriffe je Besucher

Endlich mal wieder etwas höhere Besucherzahlen!
Die erhöhte Anzahl an Artikeln brachte offenbar mehr Besucher auf den Blog.
Auch die Anzahl der besuchten Seiten hat sich erhöht.

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Bisher wurden bisher 455 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1169 Kommentare.

54,74% der Besucher kommen über Suchmaschinen.
29,28% der Besucher kommen über Links von anderen Seite auf den Blog.
15,60% der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.

Woher die Besucher auf den Blog aufrufen hat sich kaum verändert. Von Suchmaschinen könnten durchaus mehr Besucher kommen. Aber das hängt sicherlich noch am Google Pinguin-Update, wovon der Blog, für mich nicht nachvollziehbaren Gründen, teilweise betroffen ist.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Bei den noch relativ geringen Besucherzahlen haben sich auch die beliebtsten Seiten des Blog ordentlich verschoben.

Spitzenreiter ist weiterhin das kostenlose e-Book über 11 Fototipps. Bei 2.342 Downloads gab es bisher nur 6 Kommentare bzw. Danke Schön.
Es scheint in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit zu sein, dass man kostenlose Informationen ohne ein Danke nimmt?
Aber vielleicht liegt es auch nur an der Annonymität des Internets?
Seltsam finde ich es dennoch. Mein nächstes e-Book wird deswegen auf keinen Fall gratis sein.

Einnahmen gesamt: 447,66 € +39%

Unverändert resultiert der Grossteil der Einnahmen aus dem Verkauf von Bildlizenzen über mehrere Bildagenturen.

Bereits im Oktober konnte ich mit dem Verkauf von Bildlizenzen eine neue Bestmarke aufstellen. Der November hat noch einmal eins oben drauf gesetzt. Mit 447,66 € gab es einen neuen Rekordmonat beim Verkauf von Bildlizenzen!

Im November war Shutterstock der Spitzenreiter mit über 315 $. Der Verkauf von mehreren hochpreisigen Einzellizenzen brachte diesen bisherigen Höchstwert. Dabei gilt Shutterstock durch sein Abomodell als Billiganbieter. Wie man sieht kann man auch hier sehr gut Bildlizenzen im mittleren Preissegment verkaufen.

Auch kam Fotolia und iStockphoto kamen auf einen neuen Höchstwert. Fotolia ist nach den Einnahmen derzeit die Nummer zwei und iStockphoto die Nummer drei. Die anderen internationalen Stockagenturen haben sich im Bereich der letzten Monate bewegt. Die deutschen Stockagenturen brachten nur geringe Einnahmen.

Bei Google AdSense fielen trotz mehr Besucher die Einnahmen auf 5,09 €. Dafür konnte ich durch Verkaufprovisionen über Amazon 11,43 € einnehmen. Aus direkter Werbung kamen 11,71 € in die Kasse.

Bezahlte Artikel wurden keine thematisch passenden angeboten. Da das Schreiben solcher Artikel durch die erforderliche Recherche meist zeitaufwändig ist, werde ich in Zukunft meist darauf verzichten. In dieser Zeit kann ich auch Fotos produzieren und meist langfristiger mit Geld verdienen.

Was gab es Neues?

Die Fotobericht über meinen Urlaub im Berchtesgadener Land wurde fortgesetzt und beendet.
Im Oktober und November habe ich einige Fotografie-Fachbücher gelesen und meine Einschätzung hier im Blog veröffentlicht.

Was wird es Neues geben?

Im Dezember wird es voraussichtlich weniger als 10 Artikel geben.

Im neuen Jahr ist eine wöchentliche Fotoserie geplant. Jeden Mittwoch wird ein Artikel zu einem Fotothema veröffentlicht werden. Nähere Informationen folgen.

Fazit:
Trotz steigender Besucherzahlen sind die Einnahmen bei Google Adsense gefallen. Allerdings konnte diese durch steigende Umsatzprovisionen bei Amazon kompensiert werden.

Im November gab es einen Rekordumsatz bei den Einnahmen aus Bildlizenzen. Da darunter viele hochpreisige Einzellizenzen waren, rechne ich im Dezember und vielleicht auch den ersten Monaten in 2013 mit geringeren Einnahmen?

Das Fotografieren bringt bei mir mehr Einnahmen als das Bloggen.
Bloggen werde ich allerdings weiterhin. 2013 starte ich eine wöchentliche Fotoserie.
Lasst euch überraschen 😉


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

3 Kommentare zu Statistik im November 2012

  1. Tina schrieb:

    Tolle Aussichten für 2013 – Dankeschön schon mal im Voraus! Dankeschön auch für den Buchtipp dank Amazon und Kindle kann man Spontanwünsche durch links ja superschnell „in Erfüllung gehen lassen“ :0)
    Danke für das ebook habe ich ja eigentlich schon hinterlassen….da es aber offensichtlich so viele Stoffelige gibt…hier noch mal ein dickes Dankeschön!
    Gratulation auch zu den Umsätzen…..davon träume ich noch….bin aber auch längst nicht so fleißig 😉

  2. Bernd schrieb:

    @ Tina

    Danke für dein Dankeschön 😉

  3. Pingback: 13 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im November 2012 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.