Statistik im März 2012

Auch im März war ich fotografisch so aktiv, daß ich kaum zum bloggen gekommen bin.

So gab es lediglich sechs neue Artikel.

An jedem Wochenende habe ich die Freizeit für die Produktin neuer Stockfotografien genutzt.

Zwar geht dabei derzeit der Großteil meiner Freizeit drauf. Dafür zeigen sich schon erste Umsatzsteigerungen bei den meisten Bildagenturen.

Über weiteren Einzelheiten und Erfahrungswerte werde ich in den nächsten Tagen ausführlicher berichten.

Weniger Besucherzahlen brachten auch weniger Werbeeinnahmen. Dies konnte ich allerdings locker mit den Einnahmen aus Bildhonoraren kompensieren.

Besucherdaten im März gemäß Google Analytics

4.369 Besucher / Monat -11 %
10.075 Seitenzugriffe / Monat -11 %
2,31 Seitenzugriffe je Besucher

Die Besucherzahlen sind rückläufig gewesen. Offenbar hat der Effekt durch das kostenlose eBook nachgelassen. Aber auch die Rankings bei Suchmaschinen ist für den Fotoblog noch stark verbesserungsfähig.

Statistik

Statistik © Albachiaraa - Fotolia.com

Bisher wurden 404 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1107 Kommentare.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Das kostenlose Fotografie eBook ist weiterhin die beliebteste Seite im Blog. Der ältere Artikel über eine Hurtigruten Seereise in Norwegen ist auf Platz zehn abgerutscht. Bei den beliebtesten Artikel handelt es sich überwiegend um praktische Tipps und Hinweise und Informationen über Bildagenturen.

Werbeeinnahmen

Google Adsense 10,00 € -42 %
AdScale 0,99 € -15 %
Amazon 4,68 € -81 %
Hallimash + Ebuzzing 0,00 €
Direktwerbung 5,85 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 33,99 €
Shutterstock 36,68 €
Dreamstime 14,44 €
istockphoto 10,90 €
123RF 12,86 €
Crestock 0,38 €
Bigstockphoto 3,35 €
panthermedia 25,95 €
Shotshop 0,00 €
Zoonar 0,19 €
Bildunion 0,00 €
Pitopia 0,00 €
Bildmaschine 0,00 €
Alle Stockagenturen 138,74 € +69%

Gesamt 154,41€ +17 %

Weniger Besucher gab über die Homepage auch weniger Werbeinnahmen. Weniger bloggen ist da nicht gerade förderlich für eine Stammleserschaft?
Da mein Schwerpunkt seit diesem Jahr die Produktion von Stockfotografien ist, konnte ich den Rückgang der Interneteinnahmen, mit den Bildhonoraren locker kompensieren.

Bereits jetzt ist für mich erkennbar, das diese Entscheidung die richtige war. Die Einnahmen bei einigen Bildagenturen haben sich bereits mindestens verdoppelt. Die Rechnung mehr Bild bringen mehr Bildhonorare, scheint aufzugehen. In den letzten beiden Jahren habe ich durch Bildhonorare etwa 600 € im Jahr eingenommen. Wenn man die ersten drei Monate hochrechnet, sollte in diesem Jahr mindestens eine Verdoppelung geben?

Bis zum Jahresende wird die Bildanzahl weiter ansteigen, wodurch wahrscheinlich weitere Einnahmesteigerung möglich sein sollten. Und bei einigen Bildagenturen dauert es ein paar Wochen oder sogar Monate bis sich durch neue Fotografien die Verkaufszahlen erhöhen.

Was gab es Neues?

Die intensive Produktion von Stockfotografien brachte weitere Steigerungen bei den Bildhonoraren. Ende Januar hatte ich bei mehreren Bildagenturen ca 3700 Fotos zum Verkauf online. Ende März sind über 6.300 Bilder online. Bei einzelnen Stockagenturen bedeutet dies in zwei Monaten eine Verdopplung meines Bilderangebotes. Kein Wunder also, dass sich mehr Fotos verkaufen.

Was wird es Neues geben?

Den AdServer zum laufen bringen.

Auch im März wird es weiter Fotoproduktion für die Microstock-Bildagenturen geben. Steigende Einnahmen bei den Bildhonoraren machen einfach Spaß!

Fazit:
Im April solle es wenigstens zehn neue Artikel geben.

Das kostenlose Fotografie eBook wurde nun über 1140 mal herunter geladen. Mit über 200 Downloads im März werden es langsam weniger Downloads als in den Vormonaten. Sicherlich hängt der Besucherrückgang auch damit zusammen.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Statistik im März 2012

  1. Pingback: Blogeinnahmen deutscher Blogs - Nebeneinnahmen mit dem Blog

  2. Pingback: 20 deutschsprachige Blogs und ihre Einnahmen im März 2012 > AdSense, Affiliate Marketing, Geld verdienen > Einnahmen, Auswertung, Einnahmequelle, Blogs, Affiliate Marketing, AdSense

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.