Statistik im Juli 2012

Da ich im Juni etwas Urlaub hatte, fand ich die Zeit ein paar Artikel mehr als in den Vormonaten zu schreiben.

So entstanden mal wieder neuen Artikel über die Fotografie.

Den Urlaub habe ich genutzt um in meinem Arbeitszimmer und improvisierten Mini-Fotostudio die Abläufe zu optimieren. Vereinfacht gesagt habe ich Platz geschaffen.

Mir überflüssiges wurde aus dem Zimmer verbannd oder bei Ebay verkauft.

So gab es Platz von neues Equipement, welches kurz danach auch wieder aufgefüllt wurde.

So habe ich in ein Zweitgehäuse und zwei neue Objektive investiert. Ein Nikon D7000 mit Videofunktion und zwei Lichtstarke Zoomobjektive. Das 2,8/24-70 mm und 2,8/70-200 unterstützen nun meine fotografischen Aufgaben.

Wer noch nie mit lichtstarken Optiken gearbeitet hat, weiß gar nicht was ihm durch das mögliche Freistellen an gestalterischen Möglichkeiten entgeht.

Besucherdaten im Juli gemäß Google Analytics

2.079 Besucher / Monat -5 %
4.960 Seitenzugriffe / Monat -1 %
2,39 Seitenzugriffe je Besucher

Weiterhin Stagnation auf niedrigem Niveau bei den Besucherzahlen.

Statistik

Statistik © Albachiaraa – Fotolia.com

Bisher wurden bisher 426 Artikel veröffentlicht. Aktuell gibt es 1135 Kommentare.

63% der Besucher kommen über Suchmaschinen.
25% der Besucher kommen über Links von anderen Seite auf den Blog.
12% der Besucher haben den Blog in ihren Favoriten abgespeichert.

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Durch die geringen Besucherzahlen verändert sich das Ranking fast monatlich. Spitzenreiter ist aber weiterhin das kostenlose eBook!

Werbeeinnahmen

Google Adsense 11,88 € +19 %
AdScale 0,22 € -60 %
Amazon 12,04 €
Hallimash + Everlinks 0 €
Direktwerbung 17,56 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 63,77 €
Shutterstock 54,93 €
Dreamstime 13,13 €
istockphoto 26,25 €
123RF 16,33 €
Crestock 0,00 €
Bigstockphoto 0,67 €
panthermedia 2,96 €
Shotshop 8,65 €
Zoonar 2,63 €
Bildunion 0,00 €
Pitopia 0,00 €
Bildmaschine 0,00 €
Alle Stockagenturen 189,32 € +23%

Gesamt 231,02€ +27 %

Die Homepageeinnahmen haben sich trotz geringer Besucherzahlen etwas besser als im Vormonat eingependelt. Bei Amazon gab es einen Geräteverkauf der alleine 10 € Provision brachte. Die Werbekunden bringen eine konstante Einnahme die die Betriebskosten für das Webhosting überschreiten.

Bei den Bildhonoraren gab es wieder eine Steigerung. Mit 23% Plus fängt es langsam an richtig Spass zu machen. Bei Pitopia bin ich nun Exklusiv-Fotograf. Dazu wurde ich auf Grund meiner konstant guten Bildqualität eingeladen. Durch diesen Status sparen sich beide Seiten eine Vorauswahl. Diese erfolgt durch den Fotografen sodass diese Bilder gleich nach Prüfung für die Bildagentur frei gegeben werden können. Zudem ist seit gestern Pitopia die erste Bildagentur wo ich mit meinem Portfolio die ersten 1000 Bilder erreicht habe. Mein Jahresziel ist dort also erreicht. Dennoch werde ich diese Agentur nicht vor weiteren Bildmaterial verschonen.

Mal sehen ob auch im August eine weitere Steigerung möglich ist?

Was gab es Neues?

1000 Bilder sind bei Pitopia zum Verkauf online.
Bei weiteren Bildagenturen bin ich kurz davor ebenfalls die 1000er Marke zu überschreiten.

Was wird es Neues geben?

Im Blog wenig. Fotografisch werde ich weitere Motive im Food- und People-Bereich realisieren.

Fazit:
Die Fotoproduktion wird weiterhin Priorität haben, da damit mittel- bis langfristig konstanter Geld zu verdienen ist.

Über meine Fotoerfahrungen werde ich weiterhin hier im Blog berichten.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

3 Kommentare zu Statistik im Juli 2012

  1. Das hört sich doch alles schon recht gut an und auf die Besucherzahlen bin ich sehr neidisch, so viele Besucher haben wir auf unserer Seite leider nicht. Und verblüffend ist ja, stellt man einen Artikel online wie „kostenloses E-Book“ klicken die User, ich selbst übrigens auch 🙂

    Weiterhin viel Erfolg, ich werde einer der wiederkehrenden User bei Analytics sein 🙂

  2. Pingback: Was Blogger im Juli 2012 verdient haben

  3. Pingback: 15 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Juli 2012 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.