Statistik im Juli 2010

Im Juli habe ich zum Großteil an den Wochenenden Schreibpausen eingelegt. Trotzdem wurden es im Juli immerhin 22 neue Artikel.

Fotografiert habe ich im Juli relativ wenig. Der Schwerpunkt wurde auf die Informationsbeschaffung für andere und für mich neue Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken gelegt.

Die ersten Versuche mit Photomatix Pro 3 und der HDR und Tonemapping-Bearbeitung und Fotografie hatte ich ja bereits im Vormonat begonnen. Um allerdings diese Techniken gezielter und effektiver anwenden zu können, muß ich erst noch einige Wissenlücken und praktische Lücken schließen.

Die schreibfreien Wochenenden habe ich teilweise für kleinere Änderungen und Verbesserungen am Blog genutzt.

Statistik

Statistik © Albachiaraa - Fotolia.com

Besucherdaten im Juli vom Blog über Fotografie gemäß Google Analytics

1.516 Besucher / Monat + 20%
50 Besucher / Tag
4.857 Seitenzugriffe / Monat
3,20 Seitenzugriffe je Besucher

Eine sehr erfreuliche Entwicklung gab es im Juli bei den Besucherzahlen. 20% mehr Besucher ist eine ordentliche Steigerung. Vor allem stammt der Großteil des Besucherzuwachses aus den beiden letzten Wochen. So sind auch die Seitenzugriffe nach oben gegangen und das Interesse der Besucher scheint weiterhin sehr hoch zu sein. Immerhin besucht ein Besucher im Schnitt 3,2 Seiten je Besuch. Im Vergleich zu vielen anderen Blogs ein sehr guter Wert.

Werbeeinnahmen im Juli 2010 vom Blog über Fotografie

Google Adsense 4,15 €
Amazon 7,20 €
Belboon 0,00 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 33,00 €
Shutterstock 3,06 €
Dreamstime 0,27 €
istockphoto 5,77 €
panthermedia 0,00 €
Shotshop 0,00 €
Polylooks 4,41 €

Gesamt 57,86 €

Google Adsense hat sich von seinem bisher sehr niedrigem Niveau nun endlich mal noch oben bewegt. Von diesem niedrigen Niveau ist eine Verdoppelung keine Überraschung.

Bei Amazon habe ich eigentlich mit einem stärkeren Rückgang gerechnet? Der hielt sich aber für die Besucherzahlen auf einem guten aber leicht niedrigeren Einnahmenniveau.

Belboon scheint mit der tanala-Werbung nichts zu bringen. Diesen Werbeblock werde ich wohl im nächsten Monat entfernen. Den Platz kann man für andere Informationen oder Werbung sicherlich effektiver einsetzen.

Ja, die Einnahmen aus den Stockagenturen haben sich im gesamten etwas reduziert. Wenn man die Einzelwerte vergleicht kann man schnell erkennen das es durchaus sinnvoll ist seine Fotos bei mehreren Agenturen gleichzeitig anzubieten. Zwar erhält man dadurch zwar meist geringere Vergütungen. Aber die Einnahmen sind dadurch auch gleichmäßiger.

Höher waren die Einnahmen bei Fotolia, iStockphoto und auch bei Polylooks gab es die ersten Einnahmen. Geringer waren die Einnahmen bei Dreamstime und Shutterstock. Bei Shutterstock lag dies allerdings daran, daß ich im Vormonat eine Printlizenz verkaufen konnte die alleine über 20€ einbrachte. Ja und die beiden anderen deutschen Stockagenturen Panthermedia und Shotshop brachten leider keine Verkäufe. Seit beide ihr Provisionsmodell umgestellt haben und nun auch für ein paar Cent Bilder verkaufen, habe ich bei beiden kaum bis gar keine Verkäufe mehr zu verbuchen? Und wenn dann lohnt sich eigentlich die Aufwand für das Hochladen und Verschlagworten der ganzen Bilddateien kaum. Aber warten wir einfach mal ab was sich bei diesen Stockagenturen noch in den nächsten Monaten tut?

Panthermedia fällt auch sehr negativ auf, da sie inzwischen eine Bearbeitungszeit von 2 bis 3 Wochen für hochgeladene Bilder haben. Die meisten Agenturen haben die hochgeladenen Dateien bereits nach 1 bis 3 Tagen geprüft und freigegeben. Bei Fotolia kann es manchmal auch bis zu 5 Tage dauern. Aber da realisiere ich auch die meisten Verkäufe.

Was gab es für Änderungen im Blog über Fotografie?

Auf meiner to do Liste gab es noch einige Detailnacharbeiten am Blog. So wurde das Datum noch vor kurzem in englisch angezeigt. Dies habe ich nun geändert. Die übliche Änderung in den Grundeinstellung hat leider bei dem Theme nicht funktioniert. Also mußte ich alle Seiten des Templetes nach Datumsangaben durchsuchen und auf die deutsche schreibweise abändern. Aber nun ist es ja vollbracht.

Auch die interne Navigationsmöglichkeiten wurden etwas optimiert. Konnte man bisher nur zur nächsten Seite vor oder zurück blättern, wird nun auf der Hauptseite, den Kategorien und im Archiv eine nummerische Seitenanzahl angezeigt. Dies bringt zwar in den wenigstens Fällen dem einzelnen Besucher einen Nutzen aber auch keine Verschlechterung. Allerdings dürfte sich so die interne Verlinkung des Blog verbessern. Dadurch sind durchaus auch Verbesserungen bei mancher Suchmaschine im Ranking möglich.

Der Blog machte auf mich schon immer einen recht langsamen Eindruck im Seitenaufbau. Also habe ich mal in der Bedienungsanleitung des Themes nachgelesen. Und prompt bin ich dort fündig geworden. Ganz unscheinbar gibt es in den Einstellungen vom Theme einen Accelerator. Auf deutsch Beschleuniger. Mit diesem werden die Grundeinstellungen in den Cache geladen und beim Seitenaufruf muß so nicht mehr das komplettte PHP vom Parser durchlaufen werden. Vor der Umstellung habe ich die Geschwindigkeit mit einem Onlinetool geprüft. Seitenaufbau der Startseite in 5,04 Sekunden und pro KB 0,7 Sekunden. Da hat mich mein subjektiver Eindruck nicht getäuscht. Nach der Aktivierung des Beschleunigers erfolgt nun der Aufbau der Startseite in nur noch 1,37 Sekunden oder pro KB 0,3 Sekunden! Etwa dreimal so schnell wie davor. Der Wert ist für einen Blog ganz gut. Damit kann ich leben. Und vor allem dürften damit meine Besucher mehr Spaß am surfen haben!

Zwei kleine Anzeigefehler von unbenutzten Containern wurden ebenfalls beseitigt.

To do`s im Blog über Fotografie?

Die Buttons für den Feed, Facebook und Twitter sind mir noch zu unauffällig. Da möchte ich mir noch eine Präsentation einfallen lassen die den Besuchern besser ins Auge fällt.

Was ist sonst noch im Juli passiert?

Der Sieger des Gewinnspieles wurde ermittelt. Darüber habe ich bereits im Artikel über den Gewinner berichtet. Neben dem Hauptpreis ein Foto auf einer Leinwand mit Alurahmen habe ich für einen weiteren Artikel noch einen zweiten Preis verteilt. Das Buch Notizen zur Fototechnik ging an den zweiten Gewinner des Gewinnspieles.

Unter dem Thema Mein schönstes Urlaubsfoto konnte jeder Blogger an meiner ersten Blogparade teilnehmen. Die Blogparade lief bis zum 15.07.2010. Immerhin gab es 5 Teilnehmer die ihre Urlaubsfotos präsentiert und beschrieben haben. Alle Teilnehmer findet ihr in der Zusammenfassung der Blogparade Mein schönstes Urlaubsfoto.

Fazit:
Der Juli verlief in fast allen Bereichen sehr erfolgreich. Die Einnahmen sind relativ stabil geblieben. Die Besucherzahlen haben sich leicht nach oben bewegt und auch mit dem ersten Gewinnspiel und der ersten Blogparade war ich am Ende auch ganz zufrieden.

Ausruhen ist aber nicht angesagt. Damit sich der Blog weiter entwickelt, werde ich weiter in der Woche mindestens 5 Artikel veröffentlichen. Damit auch weiterhin die Besucherzahlen nach oben gehen werde ich weitere Kooperationen mit anderen Homepages oder Blogbetreiber anstreben. Als noch relativ junger und noch nicht so bekannter Blog wird dies aber sicher keien leichte Aufgabe.

Bisher sind 166 Artikel erschienen. Die Besucher hinterließen 696 Kommentare. 587 Kommentare wurden als SPAM erkannt.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

7 Kommentare zu Statistik im Juli 2010

  1. Knuffelpack schrieb:

    Freut mich zu sehen das die Besucher sich auch in diesem Monat wieder gesteigert haben. Auch die einnahmen sind glaube ich etwas gestiegen. Ich hoffe das dieser Blog sich noch weiter vergrössert und irgendwann jeder diesne Blog kennt und deine Tollen bilder bewundert. =)

  2. Pingback: 16 Blogeinnahmen Juli 2010 + Geld verdienen im Internet - Sponsordealer

  3. Pingback: Blogeinnahmen deutscher Blogs im Juli 2010 > Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen > Geld, Geld verdienen, AdSense, Banner, Einnahmequellen

  4. Marcus schrieb:

    Hallo Bernd,
    ersteinmal glückwunsch zu den Einnahmen, bei diesen recht jungen Blog.
    Die Fotoliaeinnahmen sehen gar nicht so schlecht aus. Auch ich würde das gern demnächst mal austesten, da ich die Fotografie liebe.
    Auf wieviel hochgeladenen Bildern entsteht dieser Monatsverdienst? Wieviel sind da im richtigen Verkauf und wieviel in der kostenlos-Sektion?

    Weiter so,
    lg Marcus

  5. Bernd schrieb:

    @ Marcus
    Fotolia sind derzeit 147 im Verkauf.
    In der kostenlos-Sektion keine, da ich nicht einsehe meine Arbeit zu verschenken.
    47% sind exklusiv bei Fotolia.
    Manche Fotos verkaufen sich kaum bis gar nicht. Manche sind echte Renner.
    In den nächsten Wochen werde ich in einer kleinen Serie meine Verkaufsschlager bei den einzelnen Stockagenturen vorstellen.

  6. Marcus schrieb:

    Hallo Bernd,
    sehr schön, da bin ich echt gespannt! Durch SiN und den Einnahmen, kam ich auf dein Blog. Bist nun gebookmarkt 😉
    Werde deinen Blog mal weiter verfolgen, da ich das fotografieren ebenso liebe. Weiterhin viel Erfolg!

    Bei 147 im Verkauf, davon 47% mit exklusiv-Rechten, eine sehr schmale Einnahme, zumal die echt nur sehr wenige Bilder aufnehmen und man schon einige 1000e Bilder brauch, um sich mit soetwas über Wasser halten zu können.
    Ich bin auf deine Artikel-Serie gespannt!

  7. engelchen schrieb:

    Für den Sommer war ich echt erstaunt, das sich die Besucherzahlen doch um soviel gesteigert haben.Glückwunsch dazu!Ich hoffe , das es so stetig aufwärts geht und dein Blog einen wahren Besuchersturm erlebt 😉 verdient hast du es bei all den tollen Tipps und Artikeln die du machst. Klasse und großes Lob an dich!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.