Statistik im Februar 2012

Im Februar habe ich sehr viel fotografiert.

Wie im Vormonat habe ich viele Fotomotive für Microstock-Bildagenturen abgelichtet.

Dank des Fotostudios kann man relativ einfach viele Motive meist sofort fotografisch umsetzen.

Da viele Webgrafiker und andere Bildkäufer oft auch freigestellte Motive suchen, kann hier im Prinzip fast jeder Gegenstand abgelichtet und verkauft werden. Ausnahme sind allerdings Markenprodukte die als solche erkennbar sind.

Trotz Fotostudio steckt bei einer Bildproduktion ein Zeitaufwand dahinter. So kam ich im Februar nur mit Mühe auf zehn Artikel. Aber dies liegt gerade im zum Jahresbeginn definierten Rahmen.

Besucherdaten im Februar gemäß Google Analytics

4.952 Besucher / Monat -3 %
11.407 Seitenzugriffe / Monat -11 %
2,30 Seitenzugriffe je Besucher

Da im Februar trotz Schalljahr zwei Tage im Vergleich zum Januar fehlen, ist ein leichter Rückgang bei den Besucherzahlen nichts ungewöhnliches. Die geringeren Seitenzugriffe liegen sicherlich an der geringen Artikelanzahl?

Statistik

Statistik © Albachiaraa - Fotolia.com

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel sind:

Das kostenlose Fotografie eBook ist unverändert die beliebteste Zielseite im Blog.

Aber auch bei den restlichen TOP 10 hat sich einiges verändert. Ein älterer Fotobericht über die Hurtigruten-Schiffsreise in Norwegen ist plötzlich auf Platz 5 hoch geschoßen. Und die Meldung über Fotolia Top 3 Verkäufe 2011 hat es auch unter die ersten 10 geschafft. Interessant ist auch, daß nun auch der ältere Artikel Geld verdienen mit Fotos und Grafiken zu den beliebten Artikeln gehört.

Werbeeinnahmen

Google Adsense 17,29 € -6 %
AdScale 1,17 € -4 %
Amazon 25,22€ +397 %
Hallimash + Trigami 0,00 €
Direktwerbung 5,85 €

Bildlizenzen Stockagenturen:

Fotolia 20,68 €
Shutterstock 39,24 €
Dreamstime 6,80 €
istockphoto 6,93 €
123RF 6,88 €
Crestock 0,00 €
Bigstockphoto 1,27 €
panthermedia 0,00 €
Shotshop 0,00 €
Zoonar 0,00 €
Bildunion 0,00 €
Pitopia 0,00 €
Alle Stockagenturen 81,80 € -12%

Gesamt 131,33€ +5 %

Google AdSense und AdScale haben auf Grund der geringen Tagesanzahl etwas geringere Einnahmen gebracht. Dies war aber zu erwarten.

Sehr überrascht war ich über den Provisionsanstieg bei Amazon! Dies hatte ich nun im Februar nicht erwartet. Ein Kindle mit Zubehör und eine Monitor brachten diesen Umsatzschwung.

Bei den ersten Bildagenturen greifen die neuen Fotoproduktionen. In einem Monat habe ich je Bildagentur ca. 100 neue Bilder online gebracht. Bei allen Bildagenturen sind dies etwa 1000 weitere Verkaufsmöglichkeiten! Bei den meisten Agenturen wird dies zum Großteil ein paar Wochen oder Monate dauern bis diese Fotografien so langsam im Verkauf anlaufen.

Bei Shutterstock ist dies auf Grund der Abo-Kaufsystem meist in den ersten Tagen und Wochen spürbar. So war auch im Februar zum zweiten Mal hintereinander Shutterstock bei den Bildagenturen der Monatssieger! Inzwischen habe ich nach den ersten beiden Monaten bei Shutterstock schon mehr Bildhonorar erhalten, als im Vorjahr! Viele Fotografen scheuen eine Anmeldung, da pro Abo-Verkauf nur 0,25 $ vergütet werden. Aber bei guten Bildmaterial verkauft man auch öfters per on Demand und auch mal eine exklusive Lizenz. Im Schnitt komme ich so bei Shutterstock auf ähnliche Verkaufswerte pro Bild wie bei vielen anderen Microstock-Agenturen aus dem englischen Sprachraum. Im März dürfte auch endlich die 500$ Umsatzhürde fallen. Danach gibt es 25% mehr Honorar! Dies bringt dann auch noch einmal einen Schub bei den Einnahmen.

Inzwischen sind pro Bildagentur 330 – 550 Bilder online. Im März werde ich wohl beim Großteil der Microstock-Bildagenturen die 500er Bildgrenze überschreiten. Da bei vielen Bildagenturen die ersten Verkäufe oft erst nach Wochen oder sogar Monaten anlaufen, dürfte sich die erhöhte Bildauswahl erst in den nächsten Monaten in erhöhten Umsätzen auswirken.

Was gab es Neues?

Auch im Februar habe ich viel fotografiert. People und Foodfotografien waren der Schwerpunkt. Die meisten Fotos sind bereits bei den Bildagenturen online und verkaufen sich auch schon zum Teil gut.

Den Werbeserver habe ich installiert. Leider funktioniert er nicht. Der Kundenservice ist noch auf der Suche des Fehlers. Sobald der Werbeserver laufen sollte, werde ich die Werbeanzeigen variieren. Vielleicht erhöht dies die Aufmerksamkeit der Besucher und führt zu erhöhten Werbeerlösen?

Was wird es Neues geben?

Den AdServer zum laufen bringen.

Auch im März wird es weiter Fotoproduktion für die Microstock-Bildagenturen geben.

Fazit:
Trotz geringerer Besucherzahlen im Februar sind die Gesamteinnahmen gestiegen. Dank der sehr guten Verkäufe bei Amazon und den derzeit recht stabilen Einnahmen bei den Bildagenturen war dies möglich.

Bei Amazon erwarte ich im März einen Einbruch. Bei den Bildagenturen ist alles möglich. Vom leichten Rückgang bis zu weiteren Steigerungen. Hier spielt auch manchmal etwas Glück eine Rolle.

Das kostenlose Fotografie eBook ist für mich der Hammer! Über 900 Downloads! Im Februar waren es über 300 Downloads. Inzwischen wurde es auch von nahmhaften Blogs verlinkt: 31 kostenlose eBooks für Selbstständige und auf dem Sony Alpha Magazin!


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.