Neue Artikel mit einem RSS-Feed verfolgen

Ein RSS-Feed wird durch das folgende Symbol dargestellt:

Artikel als RSS-FeedGesehen hat dieses Symbol sicherlich schon jeder Surfer? Und einige unter euch wissen sicherlich auch was man mit einem RSS-Feed machen kann.

Dieser Artikel richtet sich also in erster Linie an die Besucher, welche noch nicht wissen, wie sie diessen RSS-Feed-Button nutzen könnten.

Vereinfacht gesagt ist ein RSS eine Formatierung mit der man die Informationen, wie neue Artikel, auslesen und einen Feedleser zur Verfügung stellen kann.

Hä?

Hört sich kompliziert an. Ist es aber nicht.

Mit einem RSS könnt ihr neue Artikel und Kommentare abonnieren. Wenn ich also einen neuen Artikel in meinem Fotoblog online stelle, erhaltet ihr automatisch eine Information darüber!

Was braucht ihr dazu?

Logischerweise einen Internetzugang. Einen Feedleser. Und die Hinterlegung des RSS-Feed in eurem Feedleser. Sobald ihr euren Feedleser öffnet, werden die neusten Informationen der abonnierten Seiten aktualisiert. Ihr könnt diese nun im Feedleser lesen und falls gewünscht auch die Seite im Internet besuchen.

Was bringt euch das?

Ihr verschwendet keine Zeit mehr um auf einer Homepage nachzusehen ob es neue interessante Informationen gibt. Die Informationen kommen automatisch zu euch!

Was ist ein Feedleser bzw. Feedreader?

Richtig, ein Programm das einen RSS-Feed liest.

Feedreader gibt es in unterschiedlicher Form. Manche Browser wie der IE8 hat dies bereits eingebaut. Mir ist dort die Verwaltung aber etwas zu umständlich. Aber vielleicht ist dies auch nur Gewohnheitssache?

Ich verwende den Feedreader 3 derzeit. Dieser wird auf dem Rechner installiert. Danach kann an von seinen favorisierten Seiten die RSS-Feeds anlegen. Für eine bessere Übersicht kann man auch Ordner für bestimmte Themen anlegen.  Hier geht es zur Homepage vom Feedreader.

Feedreader

Feedreader

Solch ein Feedreader ist auf der einen Seite sehr komfortabel. Allerdings hat er einen Nachteil. Wer viel unterwegs ist, will sicherlich auch von anderen Rechnern oder internettauglichen Geräten seine Feeds abrufen. Aber auch für diese Anforderung gibt es Lösungen. Die bekannteste ist hier wohl Feedburner von Google. Mit dem Feedburner kann man seine Feeds online organisieren. So hat man über jeden Internetzugang direkten Zugriff auf seine Feeds. Zur Anmeldung zum Feedburner geht es hier.

Feedleser gibt es natürlich noch weitere. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, googelt einfach danach.

Wenn euch mein Fotoblog gefallen sollte, könnt ihr gerne meinen Feed abonnieren. Ich biete hier zwei Möglichkeiten an.

Hier könnt ihr die neuen Artikel abonnieren:

'Artikel als RSS-Feed

Hier könnt ihr die neuesten Kommentare abonnieren:

Kommentare als RSS-Feed

Im Prinzip ist ein RSS-Feed ähnlich wie ein Newsletter. Nur das man selber entscheiden kann wann man den Feed haben möchte und wann man den Feed nicht mehr haben möchte. Wenn man einen Feedleser gezielt einsetzt kann man jede Menge Zeit bei surfen einsparen und erhält pünktlich die gewünschten Informationen die einen interessieren.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Neue Artikel mit einem RSS-Feed verfolgen

  1. Paul schrieb:

    Ich verwende den Google Reader. So kann ich zu einem die Feeds von jedem Computer aus lesen und zum anderen muss ich nicht noch ein Programm installieren, dass meinen Rechner „belastet“.
    Das ist aber Geschmackssache. Jeder wie er/sie mag. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.