Mein Fotojahr im Mai 2013

Im Mai hatte ich noch einige Fotomotive aus dem Vormonat zu verschlagworten um sie anschliessend an die Bildagenturen hoch zu laden.

Auch auf dem Balkon gab es auf Grund des langen Winters reichlich Arbeit.

So fiel die Produktionsmenge an Stockfotografien nicht so hoch aus, wie im Vormonat.

Dennoch gab es zwei kleinere Produktionen die neues Bildmaterial brachten.

Eines meiner Lieblingsgerichte ist in Wallnussöl gebratener grüner Spargel und am Schluss etwas grob geraspelter Parmesan darüber. Dazu ein Baguette oder Ciabatta und einen feinen säurebetonten Weisswein. Sauvignon blanc ist da einer meiner Weinfavoriten. Seit diesem Jahr schmeckt mir dazu eine Cuvee aus Sauvignon blanc und Riesling besonders gut!

Da gebratener Spargel nicht gerade der optische Kracher ist, musste das Gericht für ein Foodfoto verfeinert werden. Nach reichlicher Überlegung enstand am Ende dieses Motiv:

Lachs mit grünem Spargel

Lachs mit grünem Spargel

Gedünsteter Lachs auf grünem Spargelpüree mit gebratenen grünen Spargelspitzen und Parmesan. Einfach lecker 😉

Die Verkäufe bei Micro-Stock-Bildagenturen waren im Mai hervorragend. Die beiden Marktführer in dem Segment, Fotolia und Shutterstock, brachten es beide auf den zweithöchsten Monatsumsatz. Aber auch iStockphoto lag im aufsteigenden Trend. Dreamstime, 123RF und Bigstockphoto waren dagegen sehr zurückhaltend mit den Verkaufszahlen.

Ähnlich zwiespältig war es bei den deutschen Bildagenturen. Panthermedia, Shotshop und Pitopia realisierten gute bis sehr gute Umsätze. Zoonar, Bildunion und Coverpicture glänzten mit Nullumsätzen. Schade. Da überlegt man sich schon ob eine weitere Belieferung mit neuen Bildern überhaupt noch sinnvoll ist?

Da scheint es besser zu sein, weiterhin mehrere Bildagenturen zu beliefern, um so das Risiko zu minimieren. Änderungen bei den Bildhonoraren oder eine Schliessung einer Bildagentur können so leichter kompensiert werden.

Im Juni sind weitere Bildproduktionen geplant. Zwei Bonsaiausstellungen möchte ich besuchen und einen Fotobericht darüber erstellen. Hoffentlich wird das Wetter bis dahin besser? Eine davon findet im Freien im chinesischen Garten von Stuttgart statt.

Was wollt Ihr im Juni fotografieren?


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Mein Fotojahr im Mai 2013

  1. nik schrieb:

    Hallo,
    in diesem Beitrag schreibst Du, dass Deine Produktionsmenge aktuell nicht so hoch ausfiel, mich würde interessieren, wie hoch die durchschnittlich normale Produktionsmenge eines Monats bei Dir liegt?

    Danke im Voraus für die Antwort
    Nik

  2. Bernd schrieb:

    @ nik

    je nach Motiv oder Serie zwischen 50 – 100 neue Fotos.
    In manchen Monaten waren es aber auch schon mal 200 Fotos pro Monat.

    Mehr als 200 Stück im Monat kann ich bei einem Nebengewerbe auch zeitlich kaum verarbeiten. Vor dem Verkauf müssen die Bilder auch noch bearbeitet und verkaufsfördernd verschlagwortet werden.

    MFG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.