Mein Fotojahr im Juni 2011

Der Juni war für mich beruflich ein recht arbeitsintensiver Monat, weswegen ich mein Hobby Fotografie, nicht voll ausleben konnte.

Da ich beruflich für einen großen Kabelhersteller Leitungen für Photovoltaik-Anlagen verkaufe, durfte ich im Juni auf die Intersolar-Messe in München. Es war sehr interessant auf der weltgrößten Solarmesse zu sehen, was sich in dieser spannenden Branche tut und was an neuen Produkten entwickelt wurde.

Aber ich schweife vom Thema Fotografie ab.

Für die Fotografie blieb dadurch weniger Zeit über.

Damit sich meine Verkäufe und Umsätze für Bildlizenzen erhöhen habe ich mich bei der Bildagentur Bildunion angemeldet. Die Bildagentur hat ihren Sitz in Deutschland. Meist sind bei deutschen Fotoagenturen weniger Umsätze realisierbar, da sie selten über die Landesgrenzen hinaus Bildlizenzen verkaufen und dadurch logischweise einen kleineren Kundenstamm als internationale Bildagenturen haben.

Aber mir gefiel das Verkaufssystem. Auf den ersten Blick sind die Verkaufspreise relativ hoch.
Dies täuscht allerdings, da der Käufer eine Bildlizenz für viele Einsatzmöglichkeiten erwirbt. Er kann also die erworbene Bildlizenz für mehrere Projekte verwenden. So gesehen kann für bestimmte Anwendungen der mutmaßlich hohe Preis sehr günstig sein!

Für mich war auch die hervorragend hohe Annahmequote ein Grund für eine Anmeldung. Zudem kann ich meine dortigen Bilder auch zu einem späteren Zeitpuntk wieder downloaden. Sozusagen fungiert Bildunion auch als Online-Server für einen Teil meiner Stockfotografien. Nach einem Festplatten-Crash im letzten Dezember bin ich hier ein gebranntes Kind und sehe Bildunion als eine zusätzliche Sicherungsmöglichkeit meiner wichtigsten Bilddateien an!
Verkäufe gab es noch keine.

Im Mai und Juni gab es zahlreiche Blüten in meiner Kakteensammlung. Einen Teil der Blütenfotos habe ich im Bericht über blühende Kakteen gezeigt.

Echinopsis Hybride Herz Dame (244)

Echinopsis Hybride Herz Dame (244)

Und mit der Nikon S8000 habe ich ein weiteres Video produziert. Es geht in dem Video um das umtopfen von Kakteen.

Wer sich ein neues Objektiv kaufen möchte, kann sich gerne die möglichen Entscheidungskriterien im Artikel über das beste Objektiv durchlesen.

Und für angehende Micro-Stockfotografen habe ich mir ein paar Gedanken über die unterschiedlichen Annahmekriterien von Bildagenturen gemacht. Dabei kam für mich wenig neuen heraus. Aber für den Einsteiger sicherlich ein interessanter Artikel der auch mit Bildbeispielen recht anschaulich dargestellt ist.

Und dann war der Juni auch schon ratzfatz vorbei.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

2 Kommentare zu Mein Fotojahr im Juni 2011

  1. Marcus schrieb:

    Hallo Bernd,

    sag mal, wie bekommst du beide Blütenblätter so scharf in den Zoom? Bei meinen Makro-Aufnahmen, wo 2 Objekte nebeneinander sind, aber unterschiedlich weit weg, wird eines davon unscharf.

    lg, Marcus

  2. Bernd schrieb:

    @ Marcus
    Ja, die Schärfe bei solchen Makroobjekten ist nicht immer einfach.

    Da hilft oft nur ausprobieren.
    Objekt so positionieren, daß der gewünschte Bereich im Schärfenbereich liegt.
    Kamera mit Ablendtaste ist sehr hilfreich um die Schärfentiefe beurteilen zu können.
    Und halt Grundwissen über den Zusammenhang von Blende und Verschlußzeit und die Schärfentiefe.

    MFG
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.