Mein Fotojahr im Juni 2010

Im Juni hatte ich zwei Wochen Urlaub. So fand ich auch etwas mehr Zeit zum fotografieren als sonst. Allerdings gab es auch viele private Dinge zu erledigen.

So war die verfügbare Fotozeit leider nicht ganz so umfangreich wie ich es mir selbst gewünscht hätte. Na ja, da ich wegen der Werbeeinnahmen dieses und andere Internetprojekte als Nebengewerbe angemeldet habe, benötigt man dafür halt auch manchmal einiges an Zeitaufwand. Das Finanzamt oder andere Behörden möchten halt ordentliche und pünktliche Daten haben.

Vor etwa fünf bis zehn Jahren habe ich im Urlaub oft Motive für Fotowettbewerbe und Fotosalone in die Tat umgesetzt. Meist hatte ich bereits die ein oder andere Fotoidee in der Schublade liegen. Und im Urlaub ging es dann meist darum diese Ideen umzusetzen.

Heute fotografiere ich nicht mehr für Fotowettbewerbe. Heute fotografiere ich das was mir gefällt. Will man bei Fotowettbewerben erfolgreich sein, muss man das fotografieren was bei der Jury ankommt. Dies ist aber nicht immer was auch mir gefallen würde.

Das was mir oft gefällt, gefällt auch oft nicht die breite Masse der Bildbetrachter. Aber das ist mir inzwischen egal.

Ein weiteres Hobby neben der Fotografie, ist das sammeln und züchten von Kakteen. Seit über 20 Jahren sammle ich Kakteen und andere Sukkulenten. Leider war ich im letzten Winter etwas zu langsam beim reinräumen der Kakteen vom Balkon in den Keller. Dadurch ist ein Teil meiner Sammlung erfroren. Minus 9,5 Grad Celsius hielt nicht jeder Kaktus stand. Trotzdem gab es einige Kakteen die überlebten auch diese Kältetortur. Zum Glück auch einer meiner Lieblinge.

Und passend zum Urlaub zeigte er sich auch in schöner Blütenpracht.

Lobivia densispina

Lobivia densispina

Die Blüten dieser Art gehen meist zusammen auf. In diesem Jahr waren es vier Blüten auf einmal. Und zwei Nachzügler gab es noch in den Folgetagen. Die Blüten halten sich zwei Tage und haben geöffnet einen Durchmesser von etwa 10 Zentimeter.

Durch die Verluste im Winter zog es mich im Urlaub logischerweise mal wieder in eine Kakteengärtnerei. Dort habe ich die Winterverluste durch ein paar Neuanschaffung reduziert. Einer davon ist die folgende Lobivien-Hybride mit einer schönen orangefarbenen Blüte, welche einen leicht orange-roten Rand hat.

Lobivia-Hybride Uranus

Lobivia-Hybride Uranus

Im Urlaub habe ich nicht nur Kakteen fotografiert. Für meinen Bonsaiblog wurden noch die letzten Nachzügler umgetopft und fotografisch dokumentiert. Dann machten wir noch einen Tagesausflug nach Ludwigsburg in das blühende Barock.

Schloss und blühendes Barock

Schloss und blühendes Barock

Darüber wird es aber noch den ein oder anderen Fotobericht hier im Blog geben.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

4 Kommentare zu Mein Fotojahr im Juni 2010

  1. Knuffelpack schrieb:

    Schöne Fotos und wie immer ein schöner Beitrag. Hoffe das es mit diesem Blog noch gut weiter geht und es noch sehr viele so schöne Bilder von dir gibt.

  2. Dimedon schrieb:

    Ich kann dich nur dazu ermuntern, uns mit diesem Blog weitehin jeden Tag solche schönen Bilder zu zeigen. Diese Kakteen blühen ja wirklich sehr schön. Ich hätte nicht gedacht, dass in den lebensfeindlichen Bedingungen in der Wüste so schöne Planzen wachsen.

  3. Knuffelpack schrieb:

    Da kann ich meinem vorredner nur bestätigen mach weiter ! Dieser Blog ist sehr schön und auch sehr informativ. Bei mir im Hof Blühen auch die Kakteen evtl mach ich da ja auch mal nen Bild von und schick es dir zu 😉

  4. Lichtens schrieb:

    Wiedermal: Die Fotos von den blühenden Kakteen sind der Hammer. Ich mag diese Pflanzen. Leider sieht man sie viel zu selten blühen! Diese Fotos ersetzen das aber gänzlich!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.