Wozu noch ein weiterer Fotoblog?

Wozu noch ein Fotoblog?

Diese Frage wird sich sicherlich mancher Besucher beim ersten Besuch dieser Seiten denken? Gibt es nicht schon jede Menge Blogs über Fotografie? Und da sind ja auch noch zahlreiche andere Fotoseiten die das Internet parat hält. Was soll man da noch mit dem zehntausendsten Labberblock?

Vor ein paar Wochen dachte ich genauso. Eigentlich wollte ich nur meiner zehn Jahre alten www.photohomepage.de ein neues zeitgemässeres Design verpassen. Es sollte ein Blog integriert werden. Aber irgendwie kam ich dann doch zu dem Entschluss das ein neues Jahrzehnt auch eine neue Technik und ein neues Auftreten braucht!

Und ein weiterer Grund war das ich das Design der klassischen Photohomepage zweimal hätte programmieren mussen. Einmal für die statische Seite und dann noch die Anpassung an den Blog. Da hatte ich ehrlich gesagt aus Zeitgründen keine Lust dazu. Also ist nun eine klare Trennung angesagt. Und den letzten Stoss brachte die spontane Abfrage nach der URL www.blog-ueber-fotografie.de. Ich war doch sehr überrascht das dieser Name tatsächlich frei war. Ohne zu zögern habe ich die Bestellung bei meinem Webhoster veranlasst. Und am Folgetag war der Eintrag tatsächlich bei DENIC registriert.

Der Denker

Der Denker

Nun war das Design dran. Schlicht und übersichtlich mit Erkennungswert sollte es sein. Die meisten freien WordPress-Templates entsprechen da aber nicht so meinen Wunschvorstellungen. Und das umschreiben dauert bei mir dann doch meist einige Wochen. Keine Zeit. Warum sollte ich auch das Rad neue erfinden wollen? Also habe ich eine grosse Auswahl an Commercial Designs angeschaut. Diese kosten zwar Bares dafür wird aber von den meisten Anbietern auch Support angeboten. Einige entwickeln ihre Templates sogar weiter. So das diese auch für zukünftige WordPress-Versionen funktionsfähig bleiben. Mein Design ist das Magazin von RICHWP. Der Progger ist ein sympatischer Deutscher der in Kanada lebt. Der Vorteil ist das man sein Design über einen Editor individuel anpassen kann ohne sich gross mit XHMTL, PHP und CSS beschäftigen zu müssen. Ok, da ich nicht so viel Wert auf Firlefanz lege werde ich es relativ schlicht halten. Die Besucher sollen ja nicht durch Wartezeiten beim Seitenaufbau gelangweilt werden.

Bis mir das Design gefällt darf ich sicherlich noch ein paar Wochen daran herumfeilen. Aber so langsam komme ich meinem ersten Ziel näher. Die ersten Artikel schreibe ich auch bereits. Nur das Design für die www.photohomepage.de ist noch auf der Warteliste. Aber alles der Reihe nach.

Nun wird erst mal das Grunddesign für den Blog erstellt und danach folgen die ersten Artikel. Über die Themenschwerpunkte mache ich mir noch so meine Gedanken. Fest stehen die Rubriken Fotografiegedanken, Fototipps und Stockfotografie. Aber weitere Themenbereiche werden sicherlich noch folgen.

Schaun wir mal.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Ein Kommentar zu Wozu noch ein weiterer Fotoblog?

  1. Pe-Su-Ki schrieb:

    Erst einmal wünsche ich Dir vile Glück und Erfolg mit diesem Blog und um auf die Frage in diesem Artikel zu kommen, warum sollte es nicht noch mehr Blogs geben, immerhin könnte dieser eine ja derjenige sein, wo man genau den Tipp findet, den man gerade sucht. Man kennt es doch wenn man etwas bestimmtes sucht und erst nach mehreren Webseiten seine Antwort gefunden hat.

    Gruß Pe-Su-Ki

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.