Warum gibt es gerade selten neue Blog-Artikel?

In diesem Monat gab es bisher nur einen Artikel.

Und dieser handelte über die Statistiken des Vormonates.

Also wenig neues über die Fotografie.

Was ist los?

Warum gibt es keine neuen Artikel?

Nein, ich bin nicht im Urlaub.

Ich muß wieder arbeiten. Ich gehe von Montag bis Freitag zur Arbeit.

Danach mache ich 4-5x die Woche etwas Sport. Nur 30 bis 45 Minuten.

Halt gerade soviel, damit ich bei meiner hauptberuflichen Bürotätigkeit und dem Blog nicht an Gewicht zulege.

Und dann ist es auch meist schon 19 – 20 Uhr.

Wer hat da noch Lust zum bloggen?

Manchmal ja. Derzeit aber meist nicht.

Aber meistens schreibe ich meine Blogartikel am Wochenende. Sozusagen auf Vorrat für die kommende Woche.

Das funktioniert derzeit auch nicht wirklich.

Am Wochenende geht die ganze freie Zeit mit Fotografieren drauf 😉

Viele Fotoideen wurden und werden derzeit im Fotostudio umgesetzt. Nachdem ich in den letzten Monaten weniger produktiv war, hat sich das nun wieder geändert.

In den letzten 6 Wochen sind ca. 300 neue Fotos für Bildagenturen entstanden. Einige Motive wurden bereits verkauft. Nachdem in den letzten beiden Monaten die Einnahmen aus Bildhonoraren rückläufig waren, fotografiere ich nun wieder mehr.

Oktoberfest mit Weißwurst und Brezel

Oktoberfest mit Weißwurst und Brezel

Das Fotografieren benötigt allerdings den geringsten Zeitaufwand. Oft nur 1-4h. Das Beurteilen, Aussortieren, Bearbeiten und Verschlagworten kostet am meisten Zeit.

Mit den neuen Fotos sollen in den nächsten Monaten wieder höhere Einnahmen aus Bildhonoraren erzielt werden.

Löffel und Gabel mit Spiegelung

Löffel und Gabel mit Spiegelung

Was Fotografiere ich?

Food, food und noch einmal food.

Es ist erstaunlich wie vielfältig man Lebensmittel fotografieren kann. Mir kommen ständig neue Ideen. Derzeit habe ich sozusagen eine fotografische Drangphase. Viele Ideen schwirren in meinem Kopf und warten auf ihre Realisierung.

Dennoch werde ich versuchen weiterhin wenigstens fünf Artikel im Monat zu veröffentlichen.

Nun werde ich aber erst einmal die Fotos von gestern bearbeiten und verschlagworten.

Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen.Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.