Urlaub ist vorbei und Ärger mit der Blitzanlage

An den letzten 7 Werktagen hatte ich noch Resturlaub abgefeiert.

In diesen knappen eineinhalb Wochen wollte ich zu Hause einiges bei meinen beiden Blogs machen.

Aber unverhofft kommt oft.

So auch in diesem Arbeitsurlaub.

Von dem Vorgenommenen habe ich nur einen Bruchteil erledigen können. Obwohl das Wetter wirklich sehr schlecht und regnerisch war. Eigentlich sollte dies ein Motivator für Heimarbeit sein?

Zwei Punkte wollte ich unbedingt realisiert wollte:

  • Artikel für die nächste Wochen vorschreiben
  • einen AdServer installieren
  • Im Arbeitszimmer ein kleines Fotostudio einrichten

Machen wir es kurz. Die ersten beiden Punkte konnte ich nicht realisieren, da das Fotostudio im vollem Umfang meinen Einsatz forderte.

Nach einer relativen kurzen Eintscheidungsfindung fiel die Wahl auf eine Blitzanlage von Walimex mit 2 Blitzköpfen zu je 400 Wattsekunden. Ein Set mit Stativen, Aufhellreflektor und zwei Softboxen waren schnell bestellt.

Dank meiner Frau, die bei einer Bank arbeitet, ging die Bezahlung schnell und die Lieferung war prompt da.

Zu erst wurde für den Hintergrundkarton die Haltevorrichtung mit Ab- und Aufrollvorrichtung an der dafür vorgesehen Wand montiert. Danach gab es einige Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier in der Arbeit, die meine Aufmerksamkeit ablenkten. Ein Rittermahl wollte ich mir dann trotz Urlaub doch nicht entgehen lassen 😉

Am letzten Wochenende wollte ich dann endlich die Blitzanlage testen. Ein paar Selbstportraits standen auf dem Programm.

Seltsam. Ich bekam irgendwie die Softbox nicht auf den Blitz? Na ja, drauf bekam ich sie schon. Nur wollte das dumme Ding nicht im Bajonett einrasten. Also erst einmal googeln. Fehlanzeige. Also am Montag eine Mail an den Kundenservice von Foto Walzer. Am Abend kam die Antwort: Bitte Blitzgeräte zurück senden, da diese nachgebessert werden müssen.

Verärgerung

Verärgerung

Zum Glück hatte ich noch zwei weisse Durchlichtschschirme bestellt und habe so am Sonntag ein paar Testaufnahmen machen können. Das Foto der Verärgerung wahr wohl Vorhersehung!

Für den ersten Versuch war ich schon ganz zufrieden. Nun habe ich gestern die Blitze an Foto Walzer zurück gesendet und hoffe dass die bis zum Wochenende zurück sind. Mich juckt es schon in dern fotografischen Fingern. Schließlich will ich ja die ein oder andere Softbox testen.

Die ersten Aufnahmen waren nicht so optimal. Den Hintergrund habe ich noch nicht reinweiss hinbekommen. Aber mit einem kleinen Bearbeitungs-Workflow habe ich den dann weiss eingefärbt. Oder besser gesagt entfärbt. Und in der Bearbeitung von Portraits habe ich mich mit Photoshop auch geübt. Die Haut glätten und Augen und Mund schärfen und natürlich auch Hautunreinheiten entfernen. Aber dazu komme ich in einem späteren Artikel. Vielleicht gibt es auch ein Video? Schaun wir mal.

So nun platzt mir der Kopf vor lauter Fotoideen und ich kann sie mangels Blitzanlage nicht umsetzen?

Warum kaufe ich mir auch solch ein Billigteil?

Ganz einfach, weil ich als Nebengewerbe nicht täglich mit arbeiten kann und muss.
Übrigens sind die bei Foto Walzer ganz nett und sehr kundenorientiert.
Auch bei der Rücksendung haben sie mir DHL-Gutscheine statt Abholung per GLS angeboten.
Nur zu dumm dass ich mit dem Versand schneller als deren Antwort war. Hätte ich wohl vorher anrufen sollen.

Aus der ersten Selbstportraitserie habe ich nun mal neun Fotos bei verschiedenen Bildagenturen hochgeladen. Mal sehen ob diese verkäuflich sind?

Ich freue mich schon auf das kommende Wochenende und meine neue Blitzanlage!

Ja, und morgen Abend geht es auf eine weitere Weihnachtsfeier 😉


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.