Produkttest SIRUI N-1004 Dreibeinstativ / Einbeinstativ und K-10X Kugelkopf

Blog Marketing Dies ist eine von Hallimash vermittelte Kampagne

Freundlicherweise konnte ich vom Fotohändler MeinFoto.com ein Stativ mit Stativkopf zum testen auswählen. MeinFoto.com ist ein Fotofachhändler aus Berlin. Zur Auswahl standen die Stative und Stativköpfe vom Hersteller Sirui aus China. MeinFoto.com hat auch eine Infoseite auf Facebook. Dort könnt ihr die akutellsten Informationen nachlesen und verfolgen.

MeinFoto.com

MeinFoto.com

Ich habe mich für den Test für das Sirui N-1004 Einbein- und Dreibeinstativ entschieden. Es sollte in etwa ähnliche Anforderungen, wie mein jetziges Stativ eines anderen Marken-Herstellers, erfüllen.

sirui-photo.de

sirui-photo.de

Nach der Lieferung war ich sehr positiv erstaunt als ich das Stativ auspackte. Im Lieferumfang ist eine kompakte Stativtasche mit Trageriemen und Handgriff im Lieferumfang dabei. Mit 44 cm Packmass ist das Stativ sehr kompakt. Für Aufnahmen im Nahbereich ist es bis 16 cm Tiefe einstzbar! Dazu gibt es eine verkürzte Mittelsäule im Lieferumfang. Und die drei Beine können sehr weit gespreizt werden um auf diese niedrige Arbeitshöhe zu gelangen.

Sirui Stativ

Sirui Stativ

Die maximale Arbeitshöhe sind bei diesem Modell 156 cm. Für mich genau richtig. Wenn es als Einbeinstativ eingesetzt wird kommt man auf 132 cm Arbeitshöhe. Bei grösseren Personen dürfte dies nur eine Notlösung sein. Aber besser als gar keine.

Sirui Stativ im Einsatz

Sirui Stativ im Einsatz

Bei der Verarbeitung war ich im Vorfeld sehr skeptisch. Nach den ersten Einstellungen wurde ich aber eines besseren belehrt. Auch aus China gibt es inzwischen sehr präzise und qualitativ hochwertig verarbeitete Fotostative!

Da wackelt oder schlackert kein Bauteil. Eine sehr präzise Verarbeitung. Die drei Beine können in verschiedenen Rastern auch im unwegsamen Gelände angepasst werden. Eigentlich bin ich kein Freund von Drehverschlüssen an den Stativbeinen. Bei vielen Herstellern die solche Verschlüsse verwenden ist es eine klassische Verschleisstelle, welche bei häufigen Einsatz von Zeit zu Zeit erneuert werden muss. Zudem drehen sich bei vielen Stativherstellern bei falscher Anwendung die inneren Beinteile oft mit, wodurch ein effizientes Aufbauen oder Zusammenbauen mehr Zeit beansprucht. Nicht so beim Sirui N-1004! Egal ob von oben oder unten das Stativbein gelöst wird, es ist kein drehen der anderen Teile möglich! Dies hat man offenbar durch eine innenliegende Nut gelöst, welche das mitdrehen unterbindet. Wie der Verschleiss bei den Drehmechanismen ist, kann ich nach diesem Test allerdings nicht nachvollziehen. Da würde nur ein Dauertest über viele Jahre Erkenntnis bringen. Aber die Verarbeitung macht auf mich einen sehr guten Eindruck.

Da ich zur exakteren Einstellung derzeit einen Dreiwege-Neiger eines anderen Herstellers nutze, interessierte mich als schnelle Alternative ein Kugelkopf. Ich habe zum Aufbau des Statives ein kleines Video produziert:

Der Stativkopf K-10X ist ein Kugelkopf mit Schnellwechseleinrichtung. Die Schnellwechselplatte ist mit dem System von Arca-Swiss kompatibel. Der Kugelkopf und das Wechselsystem machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Eine sehr gute und präzise Verarbeitung bringen richtig Spass bei der Arbeit!

Kamera mit Stativ und Kugelkopf

Kamera mit Stativ und Kugelkopf

Eine eingebaute Wasserwaage erleichtert das ausrichten, sofern erforderlich. Mit der 360 Grad-Skala werden Panorama-Fotografien erleichtert. Die Friktion des Kugelkopfes kann ähnlich wie bei Arca-Swiss auf das eingesetzte Fotogerät eingestellt werden. Nach meinen Eindruck geht dies sogar einfacher als beim Original aus der Schweiz! Der Kugelkopf hat mich beim fotografieren begeistert. Trotz den kleinen Abmessungen soll er für eine Belastung von bis zu 20 KG ausgelegt sein!?

Diese werde ich mit meiner Kleinbildausrüstung sicherlich nie erreichen. Und für Mittelformat oder Grossformatkameras halte ich die Schnellwechselplatte für unterdimensioniert. Aber dafür gibt es von Sirui ja auch noch andere Modelle die auch diese Anforderungen erfüllen.

Dast Stativ wiegt in der Alu-Ausführung 1,2 KG und ist für mich bereits angenehm leicht. Wer mehr invesiteren möchte kann auch durch die Carbon-Variante weitere 200 g Gewicht einsparen.

Der Kugelkopf ist ebenfalls aus Aluminium hergestellt und wiegt nur 360 g. Beide sind sehr leicht und trotzdem stabil.

Als Beweis für die hohe Produktqualität gibt Sirui auf seine Produkte 6 Jahre Garantie. Diese ist allerdings nicht mit der in der EU geregelten Gewährleistung von 24 Monaten zu verwechseln. Die Garantie ist frei vereinbar. Und so gibt es bei der Garantie auch einige Einschränkungen. Durch die vielen Ausschlussklauseln ist die Anspruchnahme dieser Garantievereinbarung sehr unwahrscheinlich. Für mich ist solch eine Garantie lediglich eine netter Werbegag.

Verbesserungsvorschläge

  • Eine deutsche Bedienungsanleitung
  • Beim Kugelkopf gibt es einen Warnhinweis in der Bediungsanleitung, dass die maximale Belastbarkeit nicht überschritten werden soll. Diese maximale Belastbarkeit ist allerdings nirgends angegeben. Hier muss der Kunde wohl hellsehen oder auf der Homepage des Herstellers nachlesen?
  • Mitgeliferte Stativtasche ist mit Kugelkopf oder Dreiwegeneiger zu klein. Ein permanentes Auf- und Abbauen finde ich als umständlich. Vielleicht liese sich dies über Set-Angebote wie bei anderen Stativherstellern optimieren?

An den Produkten gibt es kaum etwas zu verbessern! Dazu sind diese bereits durchdacht und hervorragend umgesetzt worden.

Fazit:
Stativ und Kugelkopf sind hervorragend und präzise verarbeitet. Beide sind relativ leicht und dennoch robust im Einsatz. Mir kam es beim Test vor, als ob von verschiedenen Stativherstellern das Beste verwendet wurde und vereinzelt sogar deren Schwächen ausgemerzt wurden.

Auf Grund des sehr guten Preis- Leistungsverhältnisses (Stand 12/2011: Stativ 159 € und Kugelkopf 99 €) und der sehr guten Verarbeitung handelt es sich um hochwertige Fotoprodukte die auf jeden Fall ihr Geld wert sind. Sirui bietet ein fein abgestuftes Sortiment an, sodass für die meisten fotografischen Aufgaben das passende Stativ und der passende Stativkopf ausgewählt werden kann.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

5 Kommentare zu Produkttest SIRUI N-1004 Dreibeinstativ / Einbeinstativ und K-10X Kugelkopf

  1. Uwe Landgraf schrieb:

    Hallo Bernd,

    sehr interessanter Erfahrungsbericht

    lg Uwe

  2. Klaus Willig schrieb:

    Stativ und Kugelkopf aus China sind nach diesem Test gut. Wen wunderts? Schließlich sind Stative und Kugelköpfe nicht-chinesischer Anbieter auch eher aus chinesischer Produktion und das gilt übrigens auch für Kameras und, und, und . . .

  3. Stefan schrieb:

    Hallo Bernd,

    die Daten (Größe und Gewicht) sind die des N-2004 nicht 1004! Das N-1004 ist etwas kleiner und leichter. Kannst Du zu dem auch was sagen?

  4. Bernd schrieb:

    @ Stefan
    Danke für den Hinweis, habe die Masse gleich korrigiert.
    MFG
    Bernd

  5. Wilfried schrieb:

    Hallo Bernd Danke für den Bericht
    genau das was ich gesucht habe
    habs mir heute bestellt und freu mich schon drauf
    lg Wilfried

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.