Die erste Spiegelreflexkamera mit Zeitautomatik

Meine erste Spiegelreflexkamera war eine gebrauchte Pentax Spotmatic.

Dies war die erste Spiegelreflexkamera mit einer Belichtung durch das Objektiv. Auch TTL = through the lens genannt.

Eine mechanische Kamera mit M42 Objektivbajonett.

Aber heute geht es mir nicht um mein erstes Fotogerät, sondern um die Pentax ES, welche im Jahre 1971 zum ersten Mal verfügbar war.

Es war die erste Spiegelreflexkamera mit Zeitautomatik!

Heute lächelt man über solche Belichtungsautomatiken. Anfang der 70er Jahre war es aber eine technische Revolution, welche das Fotografieren enorm verbesserte. Ein Foto war wesentlich schneller realisierbar. Die Erfolgsquote bei Schnappschüssen und schnellen Motiven hat sich spürbar verbessert.

Aber auch andere Kameratechnische Punkte waren damals noch nicht weit verbreitet.

So hatte die ES auch eine Belichtungsmessung bei Offenblende. Das bedeutet, dass zum Scharfstellen und zur Belichtungsmessung die optimale Helligkeit im Sucher zur Verfügung stand. Logischerweise in Abhängigkeit von der Lichtstärke des verwendeten Objektives.  Wahlweise konnte aber auch auf Arbeitsblende umgeschaltet werden, damit man die Schärfentiefe beim abblenden besser beurteilen konnte.

Das Gehäuse ist mit einem M42 Schraubgewinde ausgestattet. Zu diese Zeit war dies ein weit verbreiteter Objektivanschluss, welcher auch bei einigen anderen Kameraherstellern verwendet wurde.

Ein elektronischer Schlitzverschluß waren ein weiteres technisches Highlight. Dieser realisierte Belichtungszeiten zwischen 8 Sekunden bis 1/1000 sec. Falls man die Batterie ausfiel, gab es parallel einen mechanischen Verschluss zwischen 1/60 bis 1/1000 Sekunde. So konnte man die Kamera auch zur Not ohne Batterie bzw. Strom einsetzen. Allerdings ohne automatische Belichtungsmesser.

Pentax war in den 60er und 70er Jahren der Marktführer bei den Spiegelreflexkameras. Auch die Pentax ES war ein technischer Meilenstein in der Fotogeschichte. Zeitautomatiken sind in den meisten Spiegelreflexkameras heute noch Standard. Bei mir ist es bis heute die favorisierte Automatik.


Über Bernd

Bereits in meiner Kindheit musste ich Motive fotografisch festhalten. Durch eine Ausbildung im Fotohandel habe ich mich in den letzten Jahrzehnten intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Seit einigen Jahen fotografiere ich Nebenberuflich für Bildagenturen. Meine Erfahrungen aus der Theorie und Praxis möchte ich in diesem Fotoblog an andere Fotofans weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.